Zum Inhalt springen

Miedler? Finale! Weidinger? Finale!

Nach einem hart erkämpften 6:3, 6:4-Sieg über Ken Onishi erreichte Lucas Miedler (Bild) auf der Anlage des Villacher Arbeitersportvereins zum ersten Mal seit Jänner 2012 (Turniersieg in Prag) wieder das Endspiel eines Turniers auf der ITF-Junior-Tour. Im Finale trifft er am Samstag auf Dominic Weidinger, der Pavel Staubert niederkämpfte. Damit steht fest, dass es in Villach erneut einen rotweißroten Sieger geben wird - zuletzt hatte Patrick Ofner 2011 gewonnen.


Vor wenigen Wochen konnte Lucas Miedler mit Österreichs Nummer 2, Andreas Haider-Maurer, zwei Trainingseinheiten absolvieren und dabei die Erfahrung sammeln, "dass ich nicht extrem weit von ihm und seinem Niveau entfernt bin: Als wir einen Satz gespielt haben, hab ich nur 4:6 verloren." Miedler unlängst in seinem Blog auf der ÖTV-Website: "Während für ihn (Haider-Maurer; Anm.) bereits die großen Turniere zum Tagesgeschäft gehören, werde ich mich in diesem Jahr noch auf die Big Events auf der Jugendtour konzentrieren: Internationale Highlights werden 2013 sicherlich die Grand Slams werden. In Melbourne hab ich ja bereits ganz gut gespielt (Doppelfinale; Anm.). Für Paris müsst sich der Hauptbewerb für mich ausgehen. Und sollte ich dort gut spielen, dann dürfte mein Name auch bei den anderen Grand Slams im „Main Draw“ wiederzufinden sein."

Östereichisches Finale!
In dieser und der kommenden ("Spring Bowl") Turnierwoche "backt" Nachwuchstalent Lucas Miedler vorerst noch etwas kleinere "Brötchen", das dafür aber mit großem Erfolg: Beim ITF Kat. 2-Turnier auf der Anlage des Villacher Arbeitersportvereins erreichte der topgesetzte 16-jährige Muckendorfer nach einem 6:3, 6:4-Sieg über den Japaner Ken Onishi das Endspiel (Samstag, ab 9:00 Uhr) und trifft dort in einem rein österreichischen Finale auf Dominic Weidinger, der den an Nummer 2 gesetzten Tschechen Pavel Staubert mit 3:6, 6:3, 6:0 eliminierte. Turnierdirektor Harry Westreicher: "Lucas ist von Onishi, einem sehr flinken Burschen, ordentlich gefordert worden: Hat Miedler Druck ausgeübt, ist der gleiche Druck vom Japaner zurückgekommen. Erst, als er begonnen hat, sein Spiel zu variieren und immer wieder das Tempo rauszunehmen, hat Lucas seinen Gegner zu Fehlern zwingen können."

Konsequent und kompakt
Im zweiten Semifinale bestritten Weidinger und Staubert in den ersten beiden Sätzen "eine sehr ausgeglichene Partie", so Westreicher. "Weidinger war aber doch der etwas konsequentere und kompaktere Spieler, dem im dritten Satz zum 1:0 und 3:0 ein Break gelungen ist. Er hat dann konsequent durchgespielt, während der Tscheche etwas den Hut draufgehauen hat." Für Miedler und Weidinger wird es zwar das erste Aufeinandertreffen auf der ITF-Tour sein. Überraschungen wird es dennoch keine geben, da die beiden ihren Weg in Richtung Profitennis seit Jahren gemeinsam beschreiten: Im Doppel hatten Miedler / Weidinger zuletzt Seite an Seite im November / Dezember das Viertelfinale der ITF Kat. 1-Turniere "Orange Bowl" (Plantation), "Eddie Herr International Junior Championships" (Bradenton) und "Yucatan Cup" (Merida) erreicht.

Panaceo ITF Junior Cup Villach 2013
Villach (AUT), 7.5. - 11.5.2013, ITF Kat. 2, Sand
» Turnier-Website

Top Themen der Redaktion

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.

Turniere

Olympische Endstation im Achtelfinale

Philipp Oswald und Oliver Marach (rechts) sind bei den Olympischen Spielen in Tokio ausgeschieden. Die Österreicher unterlagen den Kolumbianern Juan Sebastian Cabal und Robert Farah mit 4:6, 1:6.

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.