Zum Inhalt springen

Miedler erstmals in Future-Halbfinale

Der Einzug in die Top 1000 könnte sich für den 18-jährigen Niederösterreicher dadurch ausgehen. Christian Trubrig dürfte erstmals die Top 500 "knacken".

Südstadt-Schützling Lucas Miedler hat beim 10.000-Dollar-Future in Sharm El Sheikh die bisher erfolgreichste Turnierwoche seiner Profi-Karriere hingelegt. Der Junioren-Grand-Slam-Sieger im Doppel (Australian Open 2014) zog nach überstandener Qualifikation und Siegen über den Syrer Issam Haitham Taweel, den ägyptischen Top-500-Spieler Sherif Sabry und den Tschechen Jan Satral (ATP 338) ins Halbfinale ein und darf sich über sechs Weltranglisten-Punkte freuen. Miedler könnte damit am nächsten Montag erstmals unter den besten 1000 Tennisspielern der Welt aufscheinen.

Trubrig vor Top-500-Einzug
Beinahe hätte es in Sharm El Sheikh sogar zum Finaleinzug gereicht, doch der Weltranglisten-259. und 17-fache Future-Turniersieger Mohamed Safwat drehte das Match nach Satzrückstand und gewann mit 4:6, 7:5, 6:4. Im zweiten Halbfinale unterlag der Wiener Christian Trubrig dem späteren Turniersieger Jaroslav Pospisil, darf sich aber ebenfalls über eine Karriere-Bestplatzierung freuen: Die sechs Punkte aus Ägypten dürften den 22-Jährigen erstmals unter die Top 500 der Welt bringen.


Alle Ergebnisse aus Sharm El Sheikh

Top Themen der Redaktion

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.

COVID-19Verbands-Info

Bereits 780 Tennisvereine "bewegen sich"

Die Aktion "BEWEG DICH!" von ServusTV, für den Nachwuchs in den 15.000 österreichischen Sportvereinen einen Gesamtbetrag von 15 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, findet enormen Anklang.