Zum Inhalt springen

MIAMI: NIKI MOSER ERREICHT 2. PLATZ BEI DER U16 ORANGE-BOWL

Einen beeindruckenden Erfolg verbuchte auch der bei Michael Oberleitner trainierende Wiener Niki Moser. Mit seinem israelischen Partner erreichte er das Endspiel im Doppel bei der Orange Bowl!

Beinahe vierter Orange-Bowl Titel für Österreich durch Niki Moser
Der 16-jährige Wiener Niki Moser darf sich diese Finalteilnahme in seiner Erfolgsliste an oberste Stelle setzen. Mit Partner Gilad Ben Zvi (ISR) unterlag er im Doppel-Finale der U16 Orange Bowl, gegen die Paarung Xander Spong (HOL) und Ilija Vucic (SER) mit 5/7 0/6. In der nächsten Saison wird der Schützling von Michael Oberleitner, die ITF-Tour vermehrt in Angriff nehmen und erste Versuche bei den Herren anstreben.

Niki Moser mit Doppelqualitäten ins Finale

Der 16-jährige, etwa 190 cm großeWiener mit Stärken beim Aufschlag und Volleyspiel, ist wie Namensvetterin "Niki" Hofmanova schon seit einigen Wochen in Amerika und bestreitet als Höhepunkt der USA-Tour die Orange Bowl! Moser allerdings im Gegensatz zu Hofmanova bei den unter 16-jährigen und für den Wiener läuft es im Doppel äusserst gut. Mit Partner Gilad Ben Zvi (ISR), ist Moser an Nummer 8 gesetzt und steht nach vier Siegen bereits im Endspiel. Im Viertelfinale besiegten die beiden die an Nummer 3 gesetzte Paarung Andres Bucaro (GUA) / Alex Llompart (PUR) klar mit 6/1 6/1, ehe im Semifinale ein hauchdünner 1/6 6/1 7/6 Erfolg über die Top-Gesetzten Franzosen Axel Michon / Guillaume Rufin folgte. Um den Titel und den mit Orangen gefüllten Pokel geht es jetzt im Endspiel gegen Xander Spong (HOL) und Ilija Vucic (SER).
Im Einzel musste sich Niki Moser leider bereits in der zweiten Runde, dem starken Bulgaren Grigor Dimitrov mit 3/6 0/6 geschlagen geben.


bh

Top Themen der Redaktion