Zum Inhalt springen

MIAMI: KEIN WEIHNACHTSMÄRCHEN FÜR BARBARA HAAS - OUT IM SEMIFINALE DER ORANGE BOWLE

Im U14-Bewerb der 49. Junior Orange Bowl musste Favoritin Barbara Haas (Bild) bis ins Semifinale keinen einzigen Satz abgeben. Im Halbfinale hatte Domenica Gonzalez Palau in drei Sätzen allerdings den längeren Atem.


» JUNIOR ORANGE BOWLE


Barbara Haas scheidet im Semifinale aus
(23.12.2010)
SpielerInnen, die an Nummer 1 gesetzt sind, haben gute Resultate einerseits hinter sich, hohe Erwartungen andererseits aber noch vor sich. Im U14-Bewerb der Orange Bowl wurde Barbara Haas ihrer Nummer 1-Position zumindest bis ins Semifinale voll auf gerecht. Mit Siegen über die Britin Katie Boulter (6:3, 6:4) und die Ägypterin Mayar Ahmed (6:0, 6:0) kam die 14 Jahre alte Niederösterreicherin ohne Satzverlust bis in die Runde der letzten vier. Dort musste sich die topgesetzte Niederösterreicherin Domenica Gonzalez Palau aus Ecuador knapp in drei Sätzen mit 6:4, 6:7(3), 6:7(1) geschlagen geben. Palau trifft nun im Endspiel auf die an Nummer sechs gesetzte US-Amerikanerin Brooke Austin, die in Runde zwei die Österreicherin Lena Reichel schlug. Knapp ausgeschieden ist ebenfalls Lucas Miedler: Der 14-jährige Muckendorfer unterlagim Achtelfinale Christian Garin (CHI/8) knapp in drei Sätzen mit 6:4, 3:6, 1:6.

Zwei unter den besten 16

(21.12.2010)
In der Vorwoche freute sie sich über den Sieg beim U14-Bewerb des Nike Junior Tour International Masters in San Salvador auf den Bahamas sehr und hoffte, "ich kann bei der Orange Bowl an diese Leistungen anknüpfen." Barbara Haas´ Hoffnungen könnten tatsächlich in Erfüllung gehen, zumindest ist der Schützling von Helmut Fellner und Marco Zandomeneghi auf dem richtigen Weg. Die 14-jährige Niederösterreicherin gewinnt bei der 49. Junior Orange Bowl (U14-Bewerb) in Miami nach ihrem Zweitrunden-Sieg über die Russin Polina Yuzefovich (6:3, 6:1) auch in Runde 3 gegen die Britin Lana Rush klar mit 6:1, 6:1 und bekommt es im Kampf um einen Platz im Achtelfinale nun mit der Rush-Landsmännin Katie Boulter zu tun. Auch bei den Burschen steht ein Niederösterreicher unter den letzten 16: Lucas Miedler schlägt zuerst den Mexikaner Kevin J. Carpenter 6:3, 6:3 und gönnte dem an Nummer 9 gesetzten Belgier Omar Salman gerade einmal ein Game mehr - 6:4, 6:3. Sein nächster Gegner ist nun der an Nummer 8 gesetzte Chilene Christian Garin.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.