Zum Inhalt springen

ATP

MEXIKO: STEINER IM VIERTELFINALE

Auf der dritten Station für die Südstadt-Gruppe von Coach Thomas Weindorfer, dem 10.000 Dollar-Future von Mazatlan (MEX)auf Hartplatz, ist Christoph Steiner (ATP 1037) der erfolgreichste Österreicher. Nach dem 6:2, 6:1 über den italienischen Qualifikanten Claudio Grassi (1536) steht er wieder einmal in einem Viertelfinale.

Der 19-jährige Tiroler aus Wörgl verlor in der entscheidenden dritten Quali-Runde gegen den Mexikaner Rodriguez, erreichte jedoch als Lucky Loser trotzdem den Hauptbewerb.
Hier siegte er über Jonathan Chu (USA, 1060) 6:3, 7:6 (3). Nach dem anschließenden Erfolg gegen Grassi trifft Christoph auf den topgesetzten Polen Dawid Olejniczak (POL, 357).

Martin Fischer (1254) gelang die Qualifikation mit sechs klar gewonnenen Sätzen, aber im Hauptbewerb war in der ersten Runde Schluss - 3:6, 6:1, 3:6 gegen den auf 4 gesetzten Deutschen Alexander Satschko (461).

Philipp Oswald war schon in der ersten Qualfikationsrunde ausgeschieden.

Im Doppel stehen Fischer/Oswald schon im Semifinale: die beiden Vorarlberger siegten in der Runde der letzten acht Paare über Lew (VEN) / Gregorc (SLO) 6:7, 7:6, 6:2.

Steiner unterlag mit Satschko im Viertelfinale.

fk

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.