Zum Inhalt springen

WTA

MEXICO: BARTENSTEIN IM SEMI GESTOPPT

Beim 10.000 Dollar Turnier in Merida trafen zunächst Bartenstein und Russegger im Viertelfinale auf einander. Im Halbfinale musste sich Bartenstein dann knapp geschlagen geben.

Im Halbfinale traf die Bartensteinauf die Qualifikantin Jennifer Magley (USA / WTA-). In einer äußerst knappen Partie verlor die Steirerin mit 6/7 (4) 6/4 4/6.

Zuvor konnte Bartenstein die mit einer Wild Card ausgestatteten Chole Mielgo (FRA / WTA-) mit 6/2 7/6 (2) besiegen. Auch gegen ihre nächste Gegnerin, Agustina Lepore (ARG / WTA 802), gewann die Steirerin klar mit 6/3 6/1.

Im Viertelfinale kam es zum Aufeinandertreffen der an Nummer 3 gesetzten Anna Bartenstein und Petra Russegger. In einem hart umkämpften Match gewann Bartenstein diese Partie mit 6/4 2/6 6/3.

Die Vorarlbergerin Petra Russegger gewann mit 6/1 6/0 klar über Andrea Espinosa (MEX / WTA-) und erreichte mit einem weiteren Sieg über Jessica Ferguson (USA / WTA-) mit 7/5 6/3 das Viertelfinale.

tp

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.