Zum Inhalt springen

WTA

MEXICO: BARTENSTEIN IM SEMI GESTOPPT

Beim 10.000 Dollar Turnier in Merida trafen zunächst Bartenstein und Russegger im Viertelfinale auf einander. Im Halbfinale musste sich Bartenstein dann knapp geschlagen geben.

Im Halbfinale traf die Bartensteinauf die Qualifikantin Jennifer Magley (USA / WTA-). In einer äußerst knappen Partie verlor die Steirerin mit 6/7 (4) 6/4 4/6.

Zuvor konnte Bartenstein die mit einer Wild Card ausgestatteten Chole Mielgo (FRA / WTA-) mit 6/2 7/6 (2) besiegen. Auch gegen ihre nächste Gegnerin, Agustina Lepore (ARG / WTA 802), gewann die Steirerin klar mit 6/3 6/1.

Im Viertelfinale kam es zum Aufeinandertreffen der an Nummer 3 gesetzten Anna Bartenstein und Petra Russegger. In einem hart umkämpften Match gewann Bartenstein diese Partie mit 6/4 2/6 6/3.

Die Vorarlbergerin Petra Russegger gewann mit 6/1 6/0 klar über Andrea Espinosa (MEX / WTA-) und erreichte mit einem weiteren Sieg über Jessica Ferguson (USA / WTA-) mit 7/5 6/3 das Viertelfinale.

tp

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Rollstuhltennis-Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.