Zum Inhalt springen

WTA

MEXICO: BARTENSTEIN IM SEMI GESTOPPT

Beim 10.000 Dollar Turnier in Merida trafen zunächst Bartenstein und Russegger im Viertelfinale auf einander. Im Halbfinale musste sich Bartenstein dann knapp geschlagen geben.

Im Halbfinale traf die Bartensteinauf die Qualifikantin Jennifer Magley (USA / WTA-). In einer äußerst knappen Partie verlor die Steirerin mit 6/7 (4) 6/4 4/6.

Zuvor konnte Bartenstein die mit einer Wild Card ausgestatteten Chole Mielgo (FRA / WTA-) mit 6/2 7/6 (2) besiegen. Auch gegen ihre nächste Gegnerin, Agustina Lepore (ARG / WTA 802), gewann die Steirerin klar mit 6/3 6/1.

Im Viertelfinale kam es zum Aufeinandertreffen der an Nummer 3 gesetzten Anna Bartenstein und Petra Russegger. In einem hart umkämpften Match gewann Bartenstein diese Partie mit 6/4 2/6 6/3.

Die Vorarlbergerin Petra Russegger gewann mit 6/1 6/0 klar über Andrea Espinosa (MEX / WTA-) und erreichte mit einem weiteren Sieg über Jessica Ferguson (USA / WTA-) mit 7/5 6/3 das Viertelfinale.

tp

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…