Zum Inhalt springen

Meusburger kündigt Karriereende an

Die 30-jährige Vorarlbergerin gibt nach dem Aus in der ersten Runde der US Open überraschend bekannt, ihre Laufbahn beenden zu wollen. Auch Patricia Mayr-Achleitner bleibt in New York ohne Satzgewinn und damit auf der Strecke.

Yvonne Meusburger wird spätestens bei den Australian Open 2015 ihre Karriere beenden. Das hat die Vorarlbergerin nach dem Aus in der ersten Runde der US Open überraschend bekannt gegeben. Zuvor war Meusburger gegen die aufstrebende Tschechin Karolina Pliskova wie schon beim ersten direkten Duell im Mai in Nürnberg ohne Chance, kassierte in beiden Sätzen zwei Breaks und verlor mit 2:6, 2:6.

Auch Mayr-Achleitner ohne Satzgewinn

Patricia Mayr-Achleitner, die als Turniersiegerin des Winnipeg-Challengers nach New York gereist war, hielt gegen die Australierin Casey Dellacqua besser mit. Fünf Spielgewinne in Serie für die Australierin beim Stand von 5:5 im ersten Satz brachten die 27-jährige Tirolerin aber auf die Verliererstraße. Ein Rebreak zum 2:3 ließ noch einmal Hoffnung aufkommen, doch Dellacqua konterte sofort und zog nach 1:25 Stunden in die zweite Runde ein. Für Mayr-Achleitner ist die Grand-Slam-Saison damit vorbei, Meusburger wird in Flushing Meadows noch das Doppel bestreiten.

Link:
US Open in New York

Top Themen der Redaktion

Keine leichte Aufgabe für die Österreicherinnen

Von 14. bis 21.Juli findet auf der Anlage des UTC La Ville wie jedes Jahr um diese Zeit wieder das $15.000 ITF Turnier statt. Bei der 13. Auflage dieses Turniers startet ab Montag der Hauptbewerb. Mit dabei sind unter anderem sechs Österreicherinnen,...