Zum Inhalt springen

ATP

METZ OHNE ÖSTERREICHER

In Metz (FRA) findet ein 350.000 Dollar-Turnier auf Hartplatz statt, bei dem Alex Peya immerhin in die entscheidende dritte Qualifikations-Runde kam. Jürgen Melzer ist im Doppel mit Julian Knowle un dim Einzel leider schon ausgeschieden.

Jürgen Melzer spielte zwei Revanchepartien gegen Fabrice Santoro: Sowohl im Einzel (glatte Niederlage bei den US Open) als auch im Doppel mit Julian Knowle. Mit ihm hat er das hier topgesetzte Paar Llodra/Santoro auch heuer bei den US Open besiegt. 
Diesmal waren die Franzosen mit 5:4, 5:1 erfolgreich: nach der neuen (Test-)Regel werden die Doppelsätze - wie auch kommende Woche in Wien - nur noch bis 5 gespielt, mit Tiebreak bei 4:4. Und auch nach dem No ad-System: bei Einstand entscheidet der nächste Punkt über den Gamegewinn; aber die Rückschläger dürfen dann wählen, wohin serviert wird. 
Im Einzel mußte sich Jürgen wieder geschlagen geben, auch wenn`s nicht so glatt war wie in New York. Der routinierte Franzose, der mit seinem klugen, doppelt bihändigen Spiel schon einen Thomas Muster bezwungen hatte, schlug den neun Jahre jüngeren Österreicher mit 4:6, 6:3, 6:2.

Alexander Peya (ATP 258) kam ohne zu spielen in die zweite Runde, weil sein britischer Gegner Arvind Parmar w.o. geben mußte. Der nächste Gegner, Herve Karcher (FRA, WC), konnte ihn nicht wirklich fordern - 6:2, 6:0. Aber in der entscheidenden dritten Runde unterlag er Yuri Schukin (RUS, 304) mit 5:7, 2:6.

Rainer Eitzinger ist durch den glatten 6:2, 6:1-Sieg über Valentin Sanon aus der Elfenbeinküste (590) in die zweite Quali-Runde aufgestiegen. Hier bewies er gegen die Nummer 3, den Franzosen Gilles Simon (110), seine Möglichkeiten; aber es reichte noch nicht ganz. 7:6, 1:6, 4:6. 

fk

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Rollstuhltennis-Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.