Zum Inhalt springen

WTA

MESTRE: ZWEITER TURNIERSIEG IN FOLGE FÜR SANDRA KLEMENSCHITS

Zwei Österreicherinnen "mischten" Mestre auf: Sandra Klemenschits (Bild) gewann den Doppelbewerb, Yvonne Meusburger kam sowohl im Einzel als auch im Doppel ins Finale.

Knapp vorbei
(21.9.2009)
An das 50.000-Dollar-Challenger im italienischen Mestre wird sich Yvonne Meusburger vermutlich noch lange erinnern: Sowohl im Einzel als auch im Doppel war die 25-jährige Dornbirnerin ins Finale gekommen. Sowohl im Finale als auch im Doppel ging sie allerdings als Verliererin vom Platz. Im Einzel unterlag die an Nummer 6 gesetzte Österreicherin der Nummer 7 des Turniers, der Kroatin Karolina Sprem, mit 6:2, 2:6, 4:6. Im Doppel konnte sie mit Partnerin Kristina Barrois (GER) an ihrer Seite gegen Sandra Klemenschits/Romina Opranid (ITA) nichts ausrichten. Die beiden verloren 4:6, 1:6. Klemenschits kommt gegen Saisonende immer besser in Fahrt: Für Österreichs Doppelspezialistin Nummer 1 ist Mestre nach Biella in der Vorwoche der zweite Turniersieg in Folge.

wowo

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Tag der letzten Chance

Das Generali Austria Davis Cup Team muss am Sonntag erstmals gegen Deutschland gewinnen, um in Innsbruck theoretisch ins Viertelfinale aufzusteigen. Rechenspiele sind unmöglich.

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…