Zum Inhalt springen

MERIDA: DEN TITEL VERTEIDIGT! DOMINIC THIEM WIRD ZUM SAISONENDE BESSER UND BESSER ...

... und besser! Beim ITF Kat. 1-Turnier "Yucatan World Cup" in Mexiko raste der topgesetzte Dominic Thiem (li.) souverän in sein drittes Endspiel in dieser Saison und ließ dort Kyle Edmund (re.), den er bereits auf seinem Weg ins French Open-Finale 2011 in zwei Sätzen besiegen konnte, nicht den Funken einer Chancen. Thiem gewann 6:2, 6:4 und hat sich damit für kommende Aufgaben wie z. B. die "Eddie Herr International Junior Tennis Championships" in der kommenden Woche "warm" gespielt.





27. November 2011

THIEM GEWINNT.Es war ein ungleiches Duell von vorne herein: Auf der einen Seite mit Dominic Thiem ein auf der ITF-Juniors-Tour äußerst erfolgreicher Youngster, dem heuer in Antalya bei den "Erwachsenen" erstmals sogar der Einzug ins Finale eines ITF-Future-Turniers gelungen war. Auf der anderen Seite mit Kyle Edmund ein 16-jähriger Brite, der im April 2010 erstmals in die Tour der "Großen" hineingeschnuppert hatte, bis jetzt aber jedes Mal in Runde 1 bzw. in der Qualifikation gescheitert war. Und auch beim zweiten Aufeinandertreffen der beiden auf der ITF Juniors-Tour - im Endspiel des ITF Kat.1-Turniers Yucatan World Cup im mexikanischen Merida - kristallisierte sich bald heraus, wer ebenso wie in Runde 1 der French Open als Sieger vom Platz gehen würde: Dominic Thiem besiegte Edmund glatt mit 6:2, 6:4 und konnte damit seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Für seine kommenden Aufgaben hat sich der Bresnik-Schützling im Verlauf dieser Turnierwoche beeindruckend souverän "warm" gespielt: Lediglich zum Auftakt hatte er gegen Luca Corintelli einen Satz abgeben müssen, danach konnte ihn keiner seiner Gegner auch nur annähernd an den Rand einer Niederlage bringen. Insgesamt ist 2011 für Thiem bereits jetzt ein Jahr, das viele positive Auswirkungen auf die Liste seiner Karriere-Highlights hat: Erstmals war ihm in Antalya bei den "Erwachsenen" der Einzug ins Finale eines ITF-Future-Turniers gelungen, bei den French Open (ITF Junioren) konnte er erst im Endspiel gestoppt werden, in Halle (ITF Junioren) ging er als Turniersieger vom Platz. In der kommenden Turnierwoche bietet sich ihm die nächste Möglichkeit einer Titelverteidigung: Bei den Eddie Herr International Junior Tennis Championships (ITF Kat. 1) in Bradenton wird er gemeinsam mit u. a. Patrick Ofner, Markus Ahne, Barbara Haas (alle im 18u-Bewerb) bzw. Anna-Maria Heil, Karoline Kurz und Sebastian Ofner (alle 16u-Bewerb) an den Start gehen.

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Bereits 780 Tennisvereine "bewegen sich"

Die Aktion "BEWEG DICH!" von ServusTV, für den Nachwuchs in den 15.000 österreichischen Sportvereinen einen Gesamtbetrag von 15 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, findet enormen Anklang.

Kids & Jugend

Ein grandioses Turnierwochenende

Beim Kids-Kat.1-Turnier auf der Anlage des TC Schwechat-Rannersdorf matchten sich U9- und U10-Jährige aus allen Bundesländern. "Das Niveau hat mich positiv überrascht", sagt ÖTV-U10-Coach Martin Kondert.

Verbands-Info

VARTA als starker Partner der ÖTV-Jugend

Die VARTA AG fördert seit sechs Jahren Nachwuchssportler auf dem Fußball-Sektor. Jetzt wurde eine neue Partnerschaft mit dem ÖTV besiegelt. Das Sponsoring-Engagement wird mit dem VARTA Open in Oberpullendorf (5. bis 9. Mai) eingeläutet.