Zum Inhalt springen

ITF

Melzer und Novak im Quali-Finale

Den beiden österreichischen Daviscup-Spielern fehlt noch ein Sieg, um im Hauptberwerb der US Open mitzumischen. Sebastian Ofner ist ausgeschieden. Dominic Thiem eröffnet gegen den Bosnier Basic.

Gerald Melzer trennt noch ein Sieg vom Hauptbewerb der US Open in New York. ©GEPA-Pictures

Während die Qualifikation für die US Open noch in Gange ist, wurde in New York bereits der Hauptbewerb ausgelost. Dominic Thiem, als Nummer 9 gesetzt, bekommt es erstmals mit dem Bosnier Mirza Basic (ATP-81) zu tun. In der zweiten Runde träfe der 24-Jährige auf Kitzbühel-Finalist Denis Istomin (Usb) oder Steve Johnson (USA), möglicher Drittrundengegner wäre der Spanier Roberto Bautista Agut (ATP-19). Thiem ist vier Mal bei den US Open gestartet, drei Mal erreichte er das Achtelfinale.

Während Sebastian Ofner in der zweiten Quali-Runde ausgeschieden ist (2:6, 1:6 gegen den Südafrikaner Lloyd Harris), fehlt Gerald Melzer und Dennis Novak nur noch ein Sieg, um im Konzert der Großen aufspielen zu dürfen.

Gerald Melzer rang Kenny de Schepper nach 2:24 Stunden mit 6:4, 4:6, 6:4 nieder. Tags davor hatte der Franzose Bruder Jürgen in zwei Sätzen aus der Quali bugsiert. In der Nacht auf Samstag misst sich Melzer mit dem aufstrebenden Kanadier Felix Auger-Aliassime.

Dennis Novak ließ dem Russen Alexej Vatutin beim 6:0, 6:4 keine Chance. Die letzte Hürde auf dem Weg zur erstmaligen Qualifikation für die US Open heißt Lorenzo Giustino und kommt aus Italien.

Top Themen der Redaktion

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.

ATP

Thiem verliert zum Auftakt gegen Anderson

Der Niederösterreicher unterliegt beim ATP-Finale in London dem Südafrikaner 3:6, 6:7. Um aufzusteigen zu können, wird er wohl am Dienstag gegen Roger Federer gewinnen müssen. Alex Peya muss sich im Doppel geschlagen geben.