Zum Inhalt springen

Davis Cup

Melzer nominiert vorläufigen ÖTV-Teamkader für Davis Cup in Kroatien

Der erweiterte Kader wurde nunmehr fristgerecht von sechs auf fünf Spieler reduziert.

Jürgen Melzer © | GEPA pictures/ Armin Rauthner

Vier Wochen sind es noch, ehe Österreichs Herren-Nationalteam am 4. und 5. Februar 2023 in der Qualifikation zu den Davis Cup by Rakuten Finals 2023 auswärts den klaren Favoriten Kroatien fordert. Am heutigen Freitag, dem 6. Jänner 2023, mussten nunmehr beide Nationen offiziell ihren vorläufigen Kader für den mit großer Spannung erwarteten Länderkampf im Sportzentrum Zamet von Rijeka bekanntgeben.

Mit Thiem, Rodionov, Novak, Erler und Miedler

ÖTV-Davis-Cup-Kapitän und zugleich -Sportdirektor Jürgen Melzer hat hierzu seinen am 21. Dezember 2022 verlautbarten erweiterten Kader von sechs auf fünf Mann reduziert. Österreichs langjähriges Aushängeschild Dominic Thiem (ATP-Einzel 102), Jurij Rodionov (ATP 122) und Dennis Novak (ATP 180) bzw. Österreichs neues Spitzendoppel Alexander Erler (ATP-Doppel 51) und Lucas Miedler (ATP-Doppel 56) bilden das vorläufige Aufgebot. Zunächst aus dem Kader genommen wurde der Kitzbühel-Sensationsfinalist Filip Misolic (ATP-Einzel 149). „Das ist mit allen Spielern so abgesprochen“, erklärte Melzer dazu. „Ich werde nach den Australian Open entscheiden, wer dann gegen Kroatien dabei ist.“ Das erste Grand-Slam-Turnier der Saison 2023 in Melbourne startet am 16. Jänner mit dem Hauptbewerb. Am 25. Jänner muss der endgültige Kader nominiert werden.

Cilic zieht sich Knieverletzung zu

Auch Gastgeber Kroatien, aktuell die Nummer eins des Davis-Cup-Nationenrankings, hat seinen vorläufigen Kader Freitagvormittag offiziell bekanntgegeben. Dieser besteht aus: Marin Cilic (ATP-Einzel 17), so wie Thiem Ex-US-Open-Sieger, Borna Coric (ATP 26), Borna Gojo (ATP 144), Mate Pavic (ATP-Doppel 5) und Nikola Mektic (ATP-Doppel 8) – und somit aus der stärksten möglichen Mannschaft. Doch hinter Cilics tatsächlicher Verfügbarkeit steht zurzeit möglicherweise ein kleines Fragezeichen: Der 34-jährige Routinier hat sich beim dieswöchigen ATP-250-Turnier in Pune im Training eine Knieverletzung zugezogen und konnte deshalb zu seinem Viertelfinalmatch am Donnerstag nicht antreten.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion