Davis Cup

Melzer macht Österreichs Sieg perfekt

Jürgen Melzer hat im ersten Einzel am Schlusstag des Davis Cup-Duells in Lettland den entscheidenden dritten Punkt für das SIMACEK AUSTRIAN DAVIS CUP TEAM geholt. Österreichs Nummer eins besiegte Mikelis Libietis in einer spannungsarmen Partie mit 6:2, 6:2, 6:4. Den 4:1-Endstand fixierte schließlich Martin Fischer mit einem 7:6 (6), 6:3-Sieg im "Dead Rubber" gegen Janis Podzus. Das ÖTV-Team mit Melzer, Fischer, Philipp Oswald und Alexander Peya schafft damit wie erhofft den Klassenerhalt und spielt auch im Jahr 2015 in der Europa/Afrika Zone I. Bei entsprechendem Erfolg könnte Österreich im September 2015 wieder um den Aufstieg in die Weltgruppe kämpfen.

Spielt er oder spielt er nicht? So hieß auch am Entscheidungstag des Davis Cup-Auswärtsduells in Valmiera die große Frage. Er spielte nicht: Statt des lettischen Topstars Ernests Gulbis, der sich nicht fit genug für ein mögliches Fünf-Satz-Match fühlte, ging Mikelis Libietis in die Partie gegen Jürgen Melzer. Libietis wurde nach der mehr als achtbaren Doppel-Leistung am Samstag der Vorzug vor Andis Juska gegeben.

Haushoher Favorit
Für Melzer hieß es, sich von den Verwirrspielen um die Aufstellung des Gegners nicht aus der Konzentration bringen zu lassen. Gegen den 22-jährigen College-Spieler aus Tennessee, den die ATP-Rangliste nicht kennt, war die Nummer eins des ÖTV-Teams haushoher Favorit und bestätigte das auch von Anfang an auf dem Platz.

Eindeutiges Ergebnis
Melzer ließ keine Sekunde lang die Sorge aufkommen, dass Österreich in diesem Davis Cup-Duell noch einmal in Gefahr kommen könnte. Breaks zum 3:2 und 5:2 entschieden den ersten Satz und auch die Sätze zwei und drei verliefen ähnlich einseitig und -deutig. Zwischen dem Leistungsniveau der beiden Spieler lagen Welten, entsprechend eindeutig liest sich das Ergebnis: 6:2, 6:2, 6:4 nach 1:28 Stunden.

Klassenerhalt geschafft
Mit dem Sieg gegen Lettland erspart sich Österreich ein Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt in der Europa/Afrika-Zone I, das nun Lettland gegen Schweden bestreiten wird. Die ersten Termine für 2015 stehen auch schon fest: Die erste Runde wird von 6. bis 8. März ausgetragen, ein mögliches Relegationsspiel um den Aufstieg in die Weltgruppe fände von 18. bis 20. September statt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der neue Vorstand des WTV ist gewählt

Am 21. November 2017 nahm der neue Vorstand des Wiener Tennisverbandes seine Tätigkeit auf. Der WTV-Präsident heißt Christian Barkmann, das Credo lautet: "Unsere Kernaufgabe ist der Sport."

Davis Cup

2. und 3. Februar 2018

Davis Cup gegen Weißrussland in St. Pölten

Erstmals spielt die Tennis-Nationalmannschaft in der niederösterreichischen Landeshauptstadt. Es sieht gut aus, dass Dominic Thiem mit von der Partie ist.