Melzer bei US Open ohne Satzgewinn

Der Niederösterreicher hält gegen Marcel Granollers nur im ersten Satz mit, ist danach klar unterlegen und zieht gegen den Spanier nach zwei Erfolgen erstmals den Kürzeren.

Jürgen Melzer hat den Negativtrend der letzten Wochen auch bei den US Open nicht stoppen können. Der in den letzten Monaten immer wieder von Verletzungen zurückgeworfene Deutsch-Wagramer unterlag dem Spanier Marcel Granollers in der ersten Runde des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres mit 6:7 (1), 3:6, 2:6 und ist damit schon seit sieben Partien ohne Sieg.

Nach Tiebreak auf verlorenem Posten
Dabei war Melzer, US-Open-Doppel-Champion von 2011, gut in die Partie gestartet und mit 2:0 in Führung gegangen. Granollers glich aber schnell aus und ging nach keinen weiteren Aufschlagverlusten bis zum Tiebreak in selbigem als 7:1-Sieger hervor. Die Sätze zwei und drei waren dann eine klare Angelegenheit für den Weltranglisten-42., der bisher in zwei Begegnungen gegen den Niederösterreicher ohne Satzgewinn geblieben war, diesmal aber den Spieß umdrehte. Melzer beendete eine unglücklich verlaufene Grand-Slam-Saison 2014 mit nur einem Sieg (in der ersten Runde der French Open gegen David Goffin), ihm bleibt in Flushing Meadows allerdings noch der Doppel-Bewerb an der Seite des Schweden Robert Lindstedt.

Link:
US Open in New York

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.