Zum Inhalt springen

Melzer bei US Open ohne Satzgewinn

Der Niederösterreicher hält gegen Marcel Granollers nur im ersten Satz mit, ist danach klar unterlegen und zieht gegen den Spanier nach zwei Erfolgen erstmals den Kürzeren.

Jürgen Melzer hat den Negativtrend der letzten Wochen auch bei den US Open nicht stoppen können. Der in den letzten Monaten immer wieder von Verletzungen zurückgeworfene Deutsch-Wagramer unterlag dem Spanier Marcel Granollers in der ersten Runde des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres mit 6:7 (1), 3:6, 2:6 und ist damit schon seit sieben Partien ohne Sieg.

Nach Tiebreak auf verlorenem Posten
Dabei war Melzer, US-Open-Doppel-Champion von 2011, gut in die Partie gestartet und mit 2:0 in Führung gegangen. Granollers glich aber schnell aus und ging nach keinen weiteren Aufschlagverlusten bis zum Tiebreak in selbigem als 7:1-Sieger hervor. Die Sätze zwei und drei waren dann eine klare Angelegenheit für den Weltranglisten-42., der bisher in zwei Begegnungen gegen den Niederösterreicher ohne Satzgewinn geblieben war, diesmal aber den Spieß umdrehte. Melzer beendete eine unglücklich verlaufene Grand-Slam-Saison 2014 mit nur einem Sieg (in der ersten Runde der French Open gegen David Goffin), ihm bleibt in Flushing Meadows allerdings noch der Doppel-Bewerb an der Seite des Schweden Robert Lindstedt.

Link:
US Open in New York

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

"Tag des Sports" im Wiener Prater

Der Wiener Prater wurde wieder zum größten Sportplatz Europas. Zur 18. Ausgabe der traditionellen Leistungsschau kamen 400.000 Besucher und viele Sportstars. Der ÖTV war natürlich dabei.

Weltgruppen-Auslosung am 26. September

Im Februar 2019 spielt die Nationalmannschaft um ein Ticket für das Finalturnier. In der kommenden Woche erfährt man den Gegner. Ein Auswärtsspiel ist wahrscheinlicher als ein Antreten vor den eigenen Fans.

Davis Cup

Thiem fixiert den Aufstieg in die Weltgruppe

Der Weltranglisten-Achte besiegte de Minaur vor 6000 Fans in vier Sätzen und stellte in Graz gegen Australien auf 3:1. Die Nationalmannschaft wird 2019 nach sechs Jahren wieder im Konzert der Großen mitmischen.