Zum Inhalt springen

ATP

Jürgen Melzer darf weiter träumen

ATP-Finals in London: Mit Roger-Vasselin wehrte der Österreicher gegen Peers/Venus fünf Matchbälle ab und siegte 2:1. Am Freitag spielt das Duo um den Aufstieg ins Semifinale.

©GEPA-Pictures

Was für ein Kampfgeist, welch Wille! Nach der Auftaktniederlage gewann Jürgen Melzer bei den ATP-Finals in London mit seinem Doppel-Partner Edouard Roger-Vasselin das zweite Match und wahrte damit die Chance auf das Semifinale. Das Duo wehrte gegen John Peers/Michael Venus (Aus/Nzl) fünf Matchbälle ab - einen davon im zweiten Durchgang - und siegte im Match-Tiebreak mit 2:6, 7:6 (4), 12:10.

"Ich habe mein Spiel nach dem ersten Satz endlich gefunden. Viel schlechter kann ich gar nicht spielen", sagte Melzer nach dem großartigen Schlagabtausch. "Edouard hat sich nicht beeindrucken lassen und mich aufgemuntert." Der Franzose meinte: "Sie haben so gut serviert, ich hatte nur wenige Chancen. Ich blieb aber positiv. Das war der Schlüssel zum Sieg. Wir sind sehr glücklich."

Am Freitag treffen Melzer/Roger-Vasselin im dritten und letzten Gruppenspiel auf Marcel Granollers/Horacio Zeballos (Sp/Arg), die bereits zwei Siege aufzuweisen haben.

Top Themen der Redaktion

ATP

Miedler und Erler im Kitz-Semifinale

Zwei Österreicher sind beim Generali Open am Freitag in der Vorschlussrunde zu bewundern - das Doppel Lucas Miedler (links) und Alexander Erler setzte sich im Viertelfinale im Matchtiebreak durch.

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.