Zum Inhalt springen

ATP

Jürgen Melzer darf weiter träumen

ATP-Finals in London: Mit Roger-Vasselin wehrte der Österreicher gegen Peers/Venus fünf Matchbälle ab und siegte 2:1. Am Freitag spielt das Duo um den Aufstieg ins Semifinale.

©GEPA-Pictures

Was für ein Kampfgeist, welch Wille! Nach der Auftaktniederlage gewann Jürgen Melzer bei den ATP-Finals in London mit seinem Doppel-Partner Edouard Roger-Vasselin das zweite Match und wahrte damit die Chance auf das Semifinale. Das Duo wehrte gegen John Peers/Michael Venus (Aus/Nzl) fünf Matchbälle ab - einen davon im zweiten Durchgang - und siegte im Match-Tiebreak mit 2:6, 7:6 (4), 12:10.

"Ich habe mein Spiel nach dem ersten Satz endlich gefunden. Viel schlechter kann ich gar nicht spielen", sagte Melzer nach dem großartigen Schlagabtausch. "Edouard hat sich nicht beeindrucken lassen und mich aufgemuntert." Der Franzose meinte: "Sie haben so gut serviert, ich hatte nur wenige Chancen. Ich blieb aber positiv. Das war der Schlüssel zum Sieg. Wir sind sehr glücklich."

Am Freitag treffen Melzer/Roger-Vasselin im dritten und letzten Gruppenspiel auf Marcel Granollers/Horacio Zeballos (Sp/Arg), die bereits zwei Siege aufzuweisen haben.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.