Zum Inhalt springen

MELBOURNE: MARTIN LEGNER UNTERLIEGT IM VIERTELFINALE

Der 46-jährige Tiroler Martin Legner, startete überaus erfolgreich ins neue Jahr und erreichte bei den Australian Open im Einzel das Viertelfinale. Im Doppel schaffte er sogar den Sprung ins Semifinale!

Knappe Niederlage im Einzel trotz starker Leistung
Mit dem Abschneiden bei den diesjährigen Australian Open, kann der 46-jährige Tiroler Martin Legner durchaus zufrieden sein. Im Einzelbewerb lieferte er dem Franzosen Stephane Houdet einen tollen Kampf, musste sich aber letztlich mit 6/7 1/6 geschlagen geben. Im Doppel setzte es gegen die japanische Toppaarung Saida/Kuneida eine 0/6 2/6 Niederlage.

Toller Saisonbeginn für Martin Legner in Australien
Neben den Damen-, Herren- und Juniorenbewerben laufen im Melbourne Park auch die Australian Open der Rollstuhl-Tennissportler. Unser aushängeschild Martin Legner ist mit von der Partie und hält bis dato die rot-weiss-roten Fahnen hoch. Legenr besiegte im Achtelfinale den Briten Phillipson mit 6/1 7/6 und trifft in der Runde der besten Acht auf den an Nummer 3 gesetzten Franzosen Stephane Houdet.
Im Doppel spielt Legner an der Seite des Franzosen Cattaneo und die beiden stehen nach einem Sieg über das Duo Hirate (JPN)/Latham (AUS) im Semifinale, wo sie auf die Top-Gesetzten Japaner Saida/Kuneida treffen.


bh

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

WTTA-2021: Riedmann siegt bei Dornbirner Hitze-Schlacht

Im Finale des ersten Turniers der Wheelchairtennis-Tour-Austria 2021 am 19. und 20. Juni auf der Anlage des UTC Dornbirn feiert Lokalmatador Manuel Riedmann vom RC ENJO Vorarlberg einen Erfolg gegen seinen Vereinskollegen und Trainingspartner…