Zum Inhalt springen

Senioren

Erfolgreiche Medaillenjagd in Umag

Bei der Senioren-WM eroberten die Herren 60 die Silbermedaille, die Damen 50 holten Bronze. Die Herren 60 belegten Platz vier.

Hochspannung in Umag! Bei der Weltmeisterschaft waren vier österreichische Teams im Einsatz. Die Damen 50 sowie die Herren 55 und 60 spielten als Gruppensieger um die Medaillen. Die Damen 55 schafften in der Gruppe den dritten Platz und wurden schließlich Neunte.

Am erfolgreichsten schnitten die Herren 60 ab, die den Sprung ins Finale schafften, wo sie Frankreich mit 0:3 unterlagen. Dennoch: Die Silbermedaille bei einer Weltmeisterschaft ist ein riesiger Erfolg!

Die Damen 50 eroberten Bronze - nach dem 3:0 gegen die USA mussten sie sich im Semifinale den Französinnen mit 1:2 beugen, im Match um Platz drei konnten die Spanierinnen 2:1 geschlagen werden.

Knapp am edlen Metall vorbeigeschrammt sind die Herren 55. Nach dem 1:2 im Semifinale gegen die Niederlande verlor das Team das Platzierungsspiel gegen Frankreich mit 1:2.

Damen 50: Sylvia Haslgruber, Susanne Kiss, Brigitte Marksteiner, Ingrid Resch

Damen 55: Heidrun Martinz, Petra Danzinger, Martina Kolar-Starzer, Angela Stöckl

Herren 55: Gerald Kaiser, Hannes Lienbacher, Alexander Pfann, Günther Woisetschläger

Herren 60: Karl Pansy, Michael Maldoner, Heinz Fleischhacker, Herbert Riederer

Damen 50
Damen 55
Herren 55
Herren 60

Top Themen der Redaktion

Ranglistenberechnung wurde verschoben!

Aus technischen Gründen wurde die Ranglistenberechnung auf 14.12.2022 verschoben. Bei dieser Berechnung wird erstmals der Jahrgang 2012 in der Rangliste geführt! Ebenso kommen die TE-Punkte der Jahrgänge 2010 in die Wertung.