Zum Inhalt springen

Mayr-Achleitner vor erstem Saisontitel

Die Tirolerin holt sich im kanadischen Winnipeg Selbstvertrauen für die am Montag beginnenden US Open.

Ein Sieg trennt Patricia Mayr-Achleitner vom Titel beim 25.000-Dollar-Turnier in Winnipeg, der Hauptstadt der kanadischen Provinz Manitoba. Als Nummer 85 der Welt war die 27-Jährige als haushohe Favoritin in den Bewerb gegangen und untermauerte diese Position mit Siegen über die Australierin Nives Baric, die Brasilianerin Maria-Fernanda Alves sowie die US-Amerikanerinnen Alexandra Stevenson (ehemalige Nummer 18 der Welt) und Nadja Gilchrist.

Japanerin als letzte Hürde
"Sehr gutes Match in der Halle", zeigte sich die Tirolerin via Facebook zufrieden, zollte aber auch ihrer Gegnerin Respekt: "Sie steht sicher sehr schnell weiter vorne." Den ersten Saisontitel Mayr-Achleitners kann am Sonntag nur noch die Japanerin Mayo Hibi (WTA 267) verhindern, ehe es für Österreichs Nummer zwei nach New York zu den am Montag beginnenden US Open geht.

Link:
Turnier in Winnipeg

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.