Zum Inhalt springen

Bundesliga

Mayr-Achleitner siegt in Tirol für OÖ

Das Kornspitz Team OÖ wird in Innsbruck seiner Favoritenrolle knapp, aber doch gerecht. Auch Wiener Neudorf und der Salzburger TC Stiegl siegen in der 2. Runde der "Simacek Tennis Liga Austria" der Damen.

Für Patricia Mayr-Achleitner ging es nach der Erstrunden-Niederlage bei den French Open in Paris in die Heimat nach Tirol, wo sie als Spitzenspielerin des Kornspitz Team OÖ beim TK IEV Tiroler Wasserkraft "zu Gast" war. Nach leichten Anpassungsproblemen (2:5-Rückstand im ersten Satz) bestätigte Österreichs derzeit zweitbeste Tennisspielerin ihren Favoritenstatus und bezwang die Südtirolerin Julia Mayr mit 7:5, 6:0. Dennoch mussten die Oberösterreicherin hart für den Auswärtserfolg kämpfen - auch weil Iris Khanna gegen Melanie Klaffner einen überraschenden Punkt für die Tirolerinnen holte - am Ende entschieden aber Mayr-Achleitner und Barbara Haas mit ihrem Doppel-Sieg die Partie zum 4:3-Auswärtserfolg.

Ebenfalls in der Fremde siegte der T.V. Wiener Neudorf (5:2 gegen den Wiener Athletiksport Club), der damit nach zwei Runden überraschend bei zwei Siegen hält, genauso viele wie Tabellenführer Salzburger TC Stiegl. Der Sieg der erst 17-jährigen Lena Reichel gegen Nicole Rottmann war der einzige Punkt für den Heeres TC, der gegen den Titelverteidiger auswärts mit 1:6 verlor. Spielfrei war Klosterneuburg.

1. Bundesliga - Damen

2. Runde
TK IEV Tiroler Wasserkraft – Kornspitz Team OÖ 3:4
Wr. Athletiksport Club – T.V. Wiener Neudorf 2:5
1. Salzburger TC Stiegl – Heeres TC 6:1
spielfrei: 1. Klosterneuburger TV

Die nächste Runde wird am 31. Mai gespielt.

Tabelle:
1. 1. TC Salzburger Stiegl
2. T.V. Wiener Neudorf
3. Wr. Athletiksport Club
4. Kornspitz Team OÖ
5. TK IEV Tiroler Wasserkraft
6. 1. Klosterneuburger TV
7. Heeres TC

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Das derzeitige ÖTV-Präsidium bleibt im Amt

Die Wahlkommission, bestehend aus den neun Landesverbands-Präsidenten, konnte sich bei einer Sitzung in Linz auf keinen Kandidaten als Nachfolger von Präsidentin Christina Toth einigen.

ATP

Größter Erfolg für Jurij Rodionov

Der 20-Jährige ist nach einem mageren Jahr mehr als zurück - beim Gewinn des 108.320-Dollar-Challengers in Dallas zeigte der Niederösterreicher sein enormes Potenzial.

Wochenvorschau

10. - 16. Februar 2020

Kalenderwoche 7: Wer? Wann? Wo?

Lucas Miedler hofft in Cherbourg auf einen ähnlichen Run wie Jurij Rodionov in Dallas.