Zum Inhalt springen

Maximilian Neuchrist zieht ins Finale von Belgrad ein

Maximilian Neuchrist steht morgen, Sonntag, verdient im Finale des Future F3 Turnier in Belgrad.

Maximilian Neuchrist steht morgen, Sonntag, verdient im Finale des Future F3 Turnier in Belgrad. 
Er wird das Finale gegen Lokalmatador Petrovic Danilo aus Serbien spielen. Gilbert Schaller ist über den Turnierverlauf höchst zufrieden. 

Auf seinem Weg ins Finale konnte er zwei gesetzte Spieler, einer davon die Nummer 3 des Turniers, souverän ausschalten. Gilbert Schaller sieht den Grund darin, dass Maximilian Neuchrist die richtige Mischung aus Aggression und Geduld gefunden hat - "Er hat clever gespielt und hat den Finaleinzug verdient."    

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.