Zum Inhalt springen

ÖTV Events

Masters der Zischka-ÖTV-Seniors-Trophy 2015

Fast 80 Damen und Herren kämpfen in ihren Altersklassen im kroatischen Urlaubsort Porec um den Sieg.

In dieser Saison hat der ÖTV für seine hochwertigsten Senioren-Turniere, die zu einem eigenen Circuit zusammengefasst sind, mit "Hannes Zischka Sportreisen" einen Hauptsponsor gefunden. Lizenzinhaber der Turniere ist der ÖTV, die Gesamtorganisation und Koordinierung der so genannten Seniors Tennis Trophy übernimmt Zischka. „Diese Turnierserie hat sich im Verlauf der letzten Jahre zum bedeutendsten Seniorentennis-Event Österreichs entwickelt“, sagt Heinz Lampe, der Turnier- und Ranglistenreferent des ÖTV, der weiß, dass der Anteil der aktiven SeniorenInnen bei den Mannschaftsmeisterschaften 52 Prozent beträgt.

Hannes Zischka berichtet, dass heuer 1101 Nennungen von 600 Spielern für seine ÖTV-Seniors-Trophy eingegangen sind. Das entspricht einer Steigerung von 30 Prozent. „Vor allem, dass 40 Prozent mehr Damen genannt haben, stimmt mich für die Zukunft optimistisch“, sagt der Steirer.

Nach 13 Turnieren und zwei Meisterschaften qualifizierten sich die Top-8 jeder Altersklasse – von 35 bis 75 – für das Masters, den krönenden Abschluss dieser wichtigsten Österreichischen Seniorenturnierserie. Gespielt wird in zehn Altersklassen um die Titel bei diesem ÖTV Kat-I-Turnier. Schauplatz ist das traditionsreiche und bekannte Hotel Valamar Diamant in Porec/Istrien.

Zu den Ergebnissen geht es HIER

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019

Es ist fix: Dominic Thiem spielt gegen Chile

Im Schloss Mirabell wurde verkündet, dass die Nr. 1 dem Team in Salzburg zur Verfügung stehen wird. Der Vorverkauf für das Daviscup-Weltgruppen-Duell ist sehr gut angelaufen.

ATP

Roger Federer war eine Klasse für sich

Dominic Thiem verliert bei den ATP-Finals in London auch die zweite Partie, die Lichtgestalt aus der Schweiz siegt klar 6:2, 6:3. Der Österreicher hat nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.