Zum Inhalt springen

WTA

MARTINA FRANCA: TAMIRA PASZEK SCHEITERT IM VIERTELFINALE

Beim 50.000 U$ Challenger im italienischen Martina Franca geht es für Tamira Paszek auf der WTA Tour richtig los. Tennisaustria berichtet für Sie.

Vor zwei Wochen krönte sich die 15-jährige Vorarlbergerin vor heimischen Publikum zur Österreichischen Staatsmeisterin 2006. Jetzt startet sie auf der WTA-Tour richtig durch und besiegte beim 50.000 U$ Challengers in Martina Franca (ITA) zum Auftakt die Lokalmatadorin und Nummer 5 des Turnieres Valentina Sassi (WTA 203) mit 3/6 6/4 6/2. Auch ihre nächste Gegnerin Giulia Gabba (ITA/WTA 233), wurde für Tamira nicht zur Hürde, denn die Italienierin konnte verletzungsbedingt nicht antreten. Im heutigen Viertelfinale musste sich die 15-jährige Vorarlbergerin, der an Nummer 4 gesetzten Lokalmatadorin Karin Knapp (WTA 202), mit 2/6 3/6 geschlagen geben.


bh

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.