Zum Inhalt springen

MARBURG: SEMIFINALE UND FINALE FÜR DOMINIC WEIDINGER

Wichtige Punkte für die Rangliste sammelte Dominic Weidinger (Bild) bei zwei Turnieren in Maribor: Bei beiden Events verhinderte Igor Smilanski den Turniersieg des Amstettners.

Topleistung in Slowenien
(26.5.2009)
Zwei Turniere im Mai im slowenischen Maribor, und beide waren für Dominic Weidinger die Reise wert: Beim Raiffeisen Open (U14) erreichte der 14-jährige Amstettner ohne Satzverlust das Semifinale und musste sich erst dort der Nummer 2 des Turniers, dem Israeli Igor Smilanski, 3:6, 3:6 geschlagen geben. Eine Woche später toppte Weidinger diese Leistung durch den Finaleinzug beim Bergant Memorial, nachdem er im Viertelfinale den an Nummer 1 gesetzten Kroaten Marin Suica bei seinem 6:3, 6:4-Sieg jederzeit im Griff hatte und im Semifinale den Deutschen Maximilian Marterer mit 6:3, 6:2 in die Schranken wies. Im Finale traf er erneut auf Igor Smilanski. Diesmal lautete das Ergebnis: 3:6, 5:7. Für die Tennis-Europe-Rangliste (U14) brachten dieses Semifinale bzw. Finale wichtige Punkte für den Weg nach vorne: War Weidinger in das Raiffeisen Open noch als 99. im Ranking gegangen, so rangiert er derzeit auf Platz 74 und ist damit hinter Jason-Peter Platzer (56.) Österreichs Nummer 2.

wowo

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

18. - 24. November 2019

Kalenderwoche 47: Wer? Wann? Wo?

Das letzte Challenger-Event des Jahres geht in Portugal mit Jurij Rodionov in Szene.