Zum Inhalt springen

MARBURG: SEMIFINALE UND FINALE FÜR DOMINIC WEIDINGER

Wichtige Punkte für die Rangliste sammelte Dominic Weidinger (Bild) bei zwei Turnieren in Maribor: Bei beiden Events verhinderte Igor Smilanski den Turniersieg des Amstettners.

Topleistung in Slowenien
(26.5.2009)
Zwei Turniere im Mai im slowenischen Maribor, und beide waren für Dominic Weidinger die Reise wert: Beim Raiffeisen Open (U14) erreichte der 14-jährige Amstettner ohne Satzverlust das Semifinale und musste sich erst dort der Nummer 2 des Turniers, dem Israeli Igor Smilanski, 3:6, 3:6 geschlagen geben. Eine Woche später toppte Weidinger diese Leistung durch den Finaleinzug beim Bergant Memorial, nachdem er im Viertelfinale den an Nummer 1 gesetzten Kroaten Marin Suica bei seinem 6:3, 6:4-Sieg jederzeit im Griff hatte und im Semifinale den Deutschen Maximilian Marterer mit 6:3, 6:2 in die Schranken wies. Im Finale traf er erneut auf Igor Smilanski. Diesmal lautete das Ergebnis: 3:6, 5:7. Für die Tennis-Europe-Rangliste (U14) brachten dieses Semifinale bzw. Finale wichtige Punkte für den Weg nach vorne: War Weidinger in das Raiffeisen Open noch als 99. im Ranking gegangen, so rangiert er derzeit auf Platz 74 und ist damit hinter Jason-Peter Platzer (56.) Österreichs Nummer 2.

wowo

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseBundesliga

Mauthausen darf mit der Finalteilnahme liebäugeln

Mit einem Sieg am Sonntag qualifizieren sich die Oberösterreicher für das Bundesliga-Finale am 15. August auf der Anlage des WAC. Die Wiener liegen ebenso gut im Rennen wie Telfs sowie die Damen von Bakl-Weigelsdorf, UTC Fischer Ried und das...

WTA

Die Damen-Tour legt wieder los

Nach knapp fünfmonatiger Coronavirus-Pause hat die WTA am Montag den Spielbetrieb wieder aufgenommen. In Palermo geht es unter strengen Hygieneauflagen um Punkte für die Weltrangliste. Barbara Haas schied in der Quali aus.