Zum Inhalt springen

MARBURG: BENJAMIN SCHÜRZ IM VIERTELFINALE +++ "UNSER NACHWUCHS ARBEITET SICH INTERNATIONAL NACH OBEN"

Beim TE 14u-Turnier in Marburg (SLO) klopften Benjamin Schürz, Matthias Haim und Alexander Erler (Bild) erfolgreich an Europas Nachwuchsspitze an. ÖTV-Betreuer Matthias Schuck: "Sie sind auf einem guten Weg."



16. Mai 2011

"MEHR ALS NUR ZUFRIEDEN".
Nachdem bei den letzten beiden ÖTV-14u-Entsendungsturnieren in Vinkovci (CRO) und Zagreb (CRO) jeweils Jasmin Buchta das Achtelfinale erreichen konnte, waren es letzte Woche die Burschen, die beim TE 14u-Turnier in Marburg (SLO) international auf sich aufmerksam gemacht haben. Am weitesten kam dabei der Oberösterreicher Benjamin Schürz, der - vor Ort betreut von seinem Vater - nach drei Siegen, u. a. über den an Nummer 3 gesetzten Schweden Carl Soderlund (TE U14 Nr. 63), das Viertelfinale erreichte, wo er sich dem Schweizer Kim Leo Stutz nur knapp in drei Sätzen geschlagen geben musste. Aber auch die beiden Tiroler Alexander Erler, der sogar aus der Qualifikation kam, und Matthias Haim zeigten mit ihren Einzügen ins Achtelfinale, dass mit ihnen in Zukunft international zu rechnen ist. "Hier in Marburg haben die Burschen gezeigt, dass sie auf einem guten Weg sind, sich international nach oben zu arbeiten", war der für die Nachwuchstalente zuständige ÖTV-14u-Betreuer Mag. Matthias Schuck mit der Leistung der Youngsters "mehr als nur zufrieden."

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Campus & Profis

Sechs Mal abgeliefert: Grabher gewinnt in Bellinzona

Mit ihrem bislang größten Erfolg feiert Julia Grabher am Sonntag beim 60.000-Dollar-Turnier im schweizerischen Bellinzona einen unerwarteten Turniersieg zu Beginn der Sandplatzsaison.