Zum Inhalt springen

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.

Oliver Marach, die Trophäe und Mate Pavic. ©GEPA-Pictures

Der Steirer Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic nahmen bei den ATP-Finals in der Londoner O2-Arena die Trophäe für das beste Doppel der Saison entgegen. Die Freude übertrug sich auf das Tennisspiel, die beiden gewannen anschließend ihre Auftaktpartie gegen die starken Franzosen  Mahut/ Herbert 6:4, 7:6 (3).

Der 38-jährige Grazer ist nicht nur die älteste Nummer eins seit 1984, er ist auch der erste Österreicher, der ein Tennisjahr als Nummer eins beenden wird. „Das ist schon etwas ganz Spezielles. Vor allem wenn man bedenkt, dass Mate und ich erst seit eineinhalb Jahren zusammenspielen.“

Die Spielgemeinschaft gewann 2018 vier Turniere, darunter die Australian Open in Melbourne. Gegen Mahut/Herbert mussten sich Marach/Pavic im Endspiel der French Open geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

ATP

Der erste Schritt ist getan

9500 Zuschauer durften in der Stadthalle miterleben, wie der Weltranglisten-Fünfte Dominic Thiem den zweifachen Wien-Sieger Jo-Wilfried Tsonga 6:4, 7:6 besiegte. Achtelfinalgegner am Donnerstag ist Fernando Verdasco.

Wochenvorschau

21. - 27. Oktober 2019

Kalenderwoche 43: Wer? Wann? Wo?

Seefeld-Halbfinalistin Nina Plihal will in dieser Woche in Dornbirn noch höher hinaus.

ATP

Schweres Los für die Nummer 1

Dominic Thiem startet bei den Erste Bank Open gegen Jo-Wilfried Tsonga. Dennis Novak trifft auf Gael Monfils. Drei Österreicher sind in der Qualifikation ausgeschieden.