Zum Inhalt springen

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.

Oliver Marach, die Trophäe und Mate Pavic. ©GEPA-Pictures

Der Steirer Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic nahmen bei den ATP-Finals in der Londoner O2-Arena die Trophäe für das beste Doppel der Saison entgegen. Die Freude übertrug sich auf das Tennisspiel, die beiden gewannen anschließend ihre Auftaktpartie gegen die starken Franzosen  Mahut/ Herbert 6:4, 7:6 (3).

Der 38-jährige Grazer ist nicht nur die älteste Nummer eins seit 1984, er ist auch der erste Österreicher, der ein Tennisjahr als Nummer eins beenden wird. „Das ist schon etwas ganz Spezielles. Vor allem wenn man bedenkt, dass Mate und ich erst seit eineinhalb Jahren zusammenspielen.“

Die Spielgemeinschaft gewann 2018 vier Turniere, darunter die Australian Open in Melbourne. Gegen Mahut/Herbert mussten sich Marach/Pavic im Endspiel der French Open geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

Turniere

Die Profis servieren wieder

Bei den „Generali Austrian Pro Series“ in der Südstadt, einem Einladungsturnier ohne Zuschauer, ließ der Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem Lucas Miedler keine Chance. Altmeister Jürgen Melzer besiegte den aufstrebenden Jurij Rodionov.

Allgemeine KlasseBundesliga

31 Teams am Start - die Termine sind online

An der ÖTV-Bundesliga 2020 werden insgesamt 31 Vereine teilnehmen. Das sind um sieben weniger als im Vorjahr. Vom Corona-Transferfenster profitierten Julia Grabher, Tamira Paszek, Martin Fischer und Christopher Kas.