ATP

Marach/Martin entzaubern die Bryan-Zwillinge

15. Doppel-Titel für Oliver Marach (rechts): Der 35-jährige Grazer wehrte mit Partner Fabrice Martin gegen die bekannt genialen Bryans sechs Matchbälle ab und sicherte sich den Sieg beim ATP-Turnier in Delray Beach.

Oliver Marach erlebt im Alter von 35 seinen zweiten Frühling. Nachdem der Grazer mit Partner Fabrice Martin heuer schon das Turnier in Chennai gewonnen hatte, lieferte die österreichisch-französische Paarung im Endspiel des mit 514.065 Dollar dotierten ATP-World-Tour-250-Turniers in Delray Beach, Florida, eine handfeste Sensation: Das Duo wehrte gegen die bekannt genialen Bryan-Zwillinge aus den USA in Summe sechs Matchbälle ab und gewann nach einer überragenden nervlichen Leistung 3:6, 7:6 (7), 13:11. Für Oliver Marach ist es der 15. Doppel-Titel auf der ATP-Tour.
 

Ein dreifaches Hoch auf Gerald Melzer
Nach den Triumphen bei den ATP-Challengern in Mendoza (Arg) und Bucaramanga (Kol) hat Gerald Melzer im Jahr 2016 ein drittes Mal zugeschlagen. Im Finale von Morelos besiegte der Deutsch-Wagramer Alejandro Gonzalez mit 7:6 (4), 6:3: – der Kolumbianer war bereits die Nr. 70 im ATP-Computer gewesen. In diese Richtung geht es auch für Gerald Melzer, der sich unter die Top-120 schieben und damit am Montag seine bislang beste Platzierung erreichen wird. Im Laufe des Turniers gab der 25-Jährige nur im ersten Match und im Halbfinale einen Satz ab. Gerald Melzer war zum dritten Mal bei diesem 50.000-Dollar+H-Hartplatzturnier in Mexiko angetreten. 2014 gewann der Schützling von Marco Hammerl dort sein erstes Challenger, im Vorjahr kam er ins Halbfinale. Gut, dass auch der Davis Cup in Portugal (4. bis 6. März) auf Hardcourt gespielt wird, bei dem Melzer neben Dominic Thiem als Fixstarter im Einzel gilt.

Ein Punkt fehlte Pascal Brunner zum Turniersieg
Beim ITF-Future in Hammamet hatte Pascal Brunner ohne Satzverlust das Finale erreicht. Ebendort musste sich der Neufelder dem Serben Laslo Djere nach 2:20 Stunden mit 6:1, 1:6, 6:7 (5) geschlagen geben. Bei 5:4 vergab der 26-Jährige einen Matchball.

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.