Zum Inhalt springen

Marach verpasst 14. Titel nur knapp

Der 34-jährige Steirer erreicht in Buenos Aires wie schon in der Vorwoche in Rio de Janeiro das Endspiel. Auch für Pia König, Bastian Trinker, Lucas Miedler, Maximilian Neuchrist und Tristan-Samuel Weissborn war es mit Titeln bzw. Finalteilnahmen eine erfolgreiche Turnierwoche.

Zwei Endspiele, ein Halbfinale und ein Viertelfinale: Die Südamerika-Turnierserie hat sich für Oliver Marach bezahlt gemacht. Mit dem Spanier Pablo Andujar erreichte die ehemalige Nummer acht der Doppel-Weltrangliste nach dem Finaleinzug in Rio de Janeiro (Niederlage gegen Philipp Oswald) auch in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires die Endrunde und verpasst seinen 14. ATP-Karriere-Titel nach einer 6:4, 4:6, 7:10-Niederlage gegen die finnisch-brasilianische Paarung Jarkko Nieminen und Andre Sa nur hauchdünn. Für Marach geht es in der Weltrangliste trotzdem weiter nach oben: Platz 55 bedeutet eine Verbesserung von 17 Rängen gegenüber dem Stand von Mitte Jänner, im Doppel-Jahresranking liegt er mit Andujar sogar auf Position 16.

Miedler und Neuchrist holen Future-Doppel
Auf Future-Ebene durften sich zwei Österreicher über einen Doppel-Turniersieg freuen: Südstadt-Spieler Lucas Miedler und Maximilian Neuchrist sicherten sich den Titel beim 10.000-Dollar-Event von Sharm El Sheikh (Ägypten). Tristan-Samuel Weissborn und Partner Marat Deviariatov zogen hingegen im Finale des ebenfalls mit 10.000 Dollar dotierten Futures von Antalya gegen die Südafrikaner Roelofse/Vorster erst im Champions Tiebreak mit 10:12 den Kürzeren. Beim Challenger von Beinasco erreichte Sandra Klemenschits (mit der Ungarin Reka-Luca Jani) das Halbfinale.

Trinker und König mit Finaleinzügen
Im Einzel prolongierte Bastian Trinker seine zuletzt starke Serie (zwei Achtelfinal-Teilnahmen bei Challenger-Turnieren) und wurde beim 10.000-Dollar-Future von Panama City erst im Finale von Darian King aus Barbados gestoppt. Ebenfalls in einem Endspiel stand die Niederösterreicherin Pia König, die beim 15.000-Dollar-Event im südaustralischen Clare Valley nur von der Südkoreanerin Su Jeong Jang geschlagen wurde. Für Pascal Brunner war in Sharm El Sheikh nach einem bemerkenswerten Erfolg über Top-300-Spieler Julien Cagnina im Halbfinale Endstation.


Links:
ATP-Turnier in Buenos Aires
Future in Sharm el Sheikh
Future in Antalya
Future in Panama City
Future in Clare
Challenger in Beinasco

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

21. - 27. Mai 2018

Kalenderwoche 21: Wer? Wann? Wo?

Jürgen Melzer will über die Qualifikation ein Hauptfeld-Ticket für die French Open in Paris ergattern.

BWT Magnesium Mineralizer

Bestellen Sie jetzt den BWT Magnesium Mineralizer. Die ersten 250 Bestellungen erhalten die trendige BWT Sport-Bottle gratis dazu.

Kids & Jugend

39. Spring Bowl im BMTC

Beim prestigeträchtigen ITF-Turnier der U18-Jährigen im BMTC erreichte Luka Mrsic das Viertelfinale. Benedict Emesz und Lukas Neumayer schafften den Sprung ins Doppel-Semifinale.