Zum Inhalt springen

ATP

MARACH BIS INS VIERTELFINALE VON SAN MARINO

Der bemerkenswerteste Erfolg gelang dem Grazer (ATP 167) in der ersten Runde des 90.000 Dollar Sand-Challengers von San Marino: er schlug den Belgier Kristof Vliegen (123)!

Oliver, der schon in Kitzbuehel stark gespielt hatte, gewann 7:6, 6:4 und beendete damit die Erfolgsserie des langen Belgiers, der schon fast alles aus dem Weg geraeumt hat, was in Oesterreich Rang und Namen hat.
In der zweiten Runde (Achtelfinale) siegte er sicher 6:4, 6:3 ueber den Schweden Andreas Vinciguerra, der schon Top 50-Spieler war, aber durch eine schwarze Serie (mit Verletzungen) nur noch auf Platz 761 aufscheint.
Schade, dass er den Vorstoss unter die Top 150 knapp verfehlt hat: Alex Calatrava (ESP, 161), der 6 Raenge vor Oliver stand, in Wimbledon gegen Juergen Melzer verloren hatte, blieb heute mit 2:6, 6:4, 7:6 erfolgreich.

Ein weiterer Steirer, Max  Raditschnigg, war in der zweiten Quali-Runde am Briten Alan Mackin in zwei Saetzen gescheitert.

                                                   fk

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.