Zum Inhalt springen

ATP

MARACAIBO: NIKI MOSER VERLIERT IM SEMIFINALE

Beim 10.000-Dollar-Turnier von Maracaibo kommt Niki Moser (Bild) bis ins Halbfinale - die Nummer 6 des Turniers war dort allerdings (noch) zu stark für ihn.

Einstieg im Ranking
Nichts wurde es mit dem ersten Finale bei den "Großen": Niki Moser musste sich bei seinem ersten Herrenturnier in seiner Karriere im Semifinale von Maraciabo den an 6 gesetzten Lokalmatador Piero Luisi (VEN) 6/7, 1/6 geschlagen geben, wird aber in der nächsten ATP-Weltrangliste mit 4 Punkten einsteigen. "Ein großer Erfolg für den jungen Mann", freut sich Moser-Coach Michael Oberleitner. "Die ersten Punkte sind immer etwas besonderes."

Starkes Service
Bei seiner ersten Hauptbewerbsteilnahme an einem 10.000-Dollar-Turnier sorgt Niki Moser weiter für Furore. In einem weiteren Marathonmatch schlägt er den an Nummer 7 gesetzten Japaner Junn Mitsuhashi (ATP 731) mit 6/4, 1/6 und 6/4 und zieht damit bereits ins Semifinale ein. "Ein Sieg," so Touringcoach Andi Fasching, "der vor allem durch seine Aufschlagleistung und kämpferische Überlegenheit gegen Ende des Matches hochverdient war!" Im Semifinale trifft der junge Wiener nun auf den an 6 gesetzten Lokalmatador Piero Luisi (ATP 637).

Vierzig Grad am Court
Niki Mosers Erfolgslauf in Venezuela hält weiter an. In der zweiten Runde des 10.000-Dollar-Turnieres von Maracaibo schlägt er in einem Aufschlag-Duell bei tropischen Temperaturen den französischen Zwei-Meter-Mann Fabrice Martin (ATP 864), der beim Stand von 7/6, 1/0 für den jungen Wiener auf Grund der extremen klimatischen Bedingungen das Match vorzeitig beenden muss. Touringcoach Andreas Fasching: "Am Platz wurden über vierzig Grad gemessen." Gemeinsam mit Partner Sergei Demekhine (RUS) Demekhine steht Moser bereits im Doppel-Viertelfinale. 

Aufnahme in die Weltrangliste
Erfolgreicher Auftakt für Niki Moser zu seiner Südamerika- und USA-Turnierserie, die Mitte September mit der Teilnahme am Juniorenbewerb der US Open enden wird: Beim Auftaktturnier, einem 10.000-Dollar-Future in Maracaibo (VEN), schlägt der junge Wiener, der von Touringcoach Andreas Fasching begleitet wird, nach überstandener Qualifikation den an Nummer 3 gesetzten Venezolaner Roman Recarte (ATP 522) mit 3/6, 6/4, 6/0 "und holt sich damit auf jeden Fall seinen ersten ATP-Punkt für die Weltrangliste", freut sich Coach Michael "Elch" Oberleitner.

wowo
 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.