Zum Inhalt springen

MALTA: KANDLER ERST IM FINALE GESCHLAGEN

Beim ETA Kat III Turnier in Malte legte Christine Kandler eine tolle Serie hin und konnte erst im Finale besiegt werden.

Bei sehr garten Bedingungen (täglich bis zu 45 Grad am Platz) spielte sich die junge Österreicherin ohne Satzverlust bis ins Finale vor und besiegte unter anderem auch Julia Dinhof im Viertelfinale. Im Endspiel unterlag Kandler der Ukrainerin Olga Kishchun, die zuvor die Nummer eins des Turniers besiegte hatte, doch deutlich mit 1/6 1/6.

Ebenfalls mit dabei waren Lisa Reichel, Nadin Mathis, Lisa Dinhof und Pia König. Trotz guter Leistungen mussten sich diese Spielerinnen aber leider in der ersten bzw. zweiten Runde verabschieden.

tp

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Tennis bringt Österreich 680 Millionen Euro Wertschöpfung

Mehr als 400.000 Menschen spielen zumindest gelegentlich Tennis, 180.000 Österreicherinnen und Österreicher sind in Vereinen eingeschrieben. Damit ist der ÖTV der zweitgrößte Sportfachverband des Landes und erwirtschaftet eine Wertschöpfung von 680…