Zum Inhalt springen

MALLORCA: NICO REISSIG ZU GAST BEI NADAL

Vergangene Woche wurde für den 19-jährigen Salzburger Nico Reissig ein Traum wahr! Nico trainierte drei Tage in Rafael Nadals Heimatstadt Manacor mit dem spanischen Superstar!

Training mit Rafael Nadal - ein Traum wurde wahr!
Vom 15.-17. April erfüllten sich alle Gebutstagswünsche von ÖTV-Hoffnung Nico Reissig, denn der seit 07. April, 19-jährige Salzburger, durfte auf Mallorca mit Spaniens Superstar Rafael Nadal einige intensive Trainingseinheiten absolvieren. Eingefädelt hatte diese Möglichkeit, Nico´s Vater Gabriel Reissig, der im vergangenen Jahr ein Tenniscamp auf Mallorca organisierte und im Zuge des Aufenthalts mit Nadal´s Onkel Toni ins Gespräch kam. Toni Nadal bot sofort anlässlich des Geburtstages von Nico die Möglichkeit an, einige Trainingstage mit "Rafa" und Carlos Moya zu ermöglichen.
Nach dem Davis Cup Wochenende, kehrte Rafael Nadal am Montag in seine Heimatstadt Manacor zurück und am Dienstag, dem 15.04. war es dann für Nico Reissig so weit. Zunächst wollte Nadal aufgrund der Davis Cup Strapazen nur kurz und locker schlagen. Aus 25 Minuten wurden dann zwei unglaublich intensive Trainingsstunden und Nico beeindruckte vor allem die hohe Schlagintensität und den unglaublichen Topspin, den Nadal auf die Bälle bringt. Nico Reissig:"Es war vor allem beeindruckend für mich, dass es bei Raffael keinen einzigen Ball gibt, den er einfach nur "reinspielt". Er gibt immer Vollgas und du musst ständig über dich hinauswachsen!". Am Mittwoch standen Nico und Rafael dann sogar 3,5 Stunden und am Donnerstag noch einmal 2,5 Stunden am Platz. Ebenfalls stets an der Seite von Nadal ist dessen Physiotherapeut, der alle Schritte seines Schützlings genauestens überwacht, vom Taping der Sprunggelenke vor dem Training über das Stretching und Aufwärmprogramm bis hin zum Anmixen der Spezialgetränke des spanischen Superstars. Aus dem geplanten Training mit Carlos Moya wurde leider nichts, denn Moya sagte kurzfristig aus terminlichen Gründen ab.


bh


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.