Zum Inhalt springen

ATP

MADRID: MELZER BIS IN DIE ZWEITE RUNDE

Zuerst ein Sieg, gut für`s Selbstvertrauen nach der Wiener Enttäuschung gegen Lisnard: Jürgen Melzer (ATP 51) hat in der ersten Runde des mit 2 Millionen Dollar dotierten Madrider Turniers im Rahmen der Masters-Serie den US-Amerikaner Vince Spadea (62) nieder gekämpft. Danach war David Nalbandian (ARG) zu stark.

Der 3:6, 6:4, 6:4-Erfolg gegen Spadea auf Hartplatz schmeckt doppelt süss, weil es der Amerikaner war, der Melzer bei den Olympischen Spieler 2004 in Athen ganz glatt in Runde eins eliminiert hatte.
Der Zweitrundengegner aber war noch um einiges stärker: David Nalbandian (ARG, 9), in Wien topgesetzt, ist in Madrid Nummer 5 und gewann 7:6, 6:3.

fk

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…