Zum Inhalt springen

LONDON: JÜRGEN MELZER / ALEX PEYA SCHLAGEN DIE MURRAY-BROTHERS

Nachdem Tamira Paszek (3. v. re.) zum Auftakt des Tennisturniers der Olympischen Spiele Alize Cornet mit 6/7(4/), 4/6 unterlegen war, konnte am Samstag Abend Österreichs Herren-Doppel Jürgen Melzer / Alexander Peya (links) die rotweißrote Erstrunden-Bilanz doch noch aufbessern: Das ÖTV-Doppel besiegte Jamie und Andy Murray mit 5/7, 7/6(6), 7/5 und zog damit ins Achtelfinale ein.


SPIELPLAN, 1. Runde

28. Juli 2012

PASZEK OUT. Noch vor wenigen Woche hatte Österreichs Nummer 1, Tamira Paszek, Alize Cornet am Rasen von Wimbledon klar geschlagen. In der ersten Runde des Tennisturniers der Olympischen Spiele gelang der Französin heute die Revanche: Paszek  verlor auf Court sieben in Wimbledon nach 2:02 Stunden gegen Cornet in zwei Sätzen mit 6/7(4), 4/6. „Ich habe gut begonnen, aber das Glück anfangs nicht auf meiner Seite. Cornet zeigte sehr aggressives Tennis, aggressiver als meines war. Das gab den Ausschlag. Ich spielte zu defensiv und eintönig“, sagte Paszek, die sich bei 3:3 im ersten Satz zudem am Bein verletzt hatte. „Ich konnte meinen Knöchel bei der Achillessehne kaum mehr bewegen, hatte große Schmerzen.“ Als Ausrede wollte Paszek die Blessur aber nicht gelten lassen. Obwohl, wie sie sagte, ihr Standbein nicht mehr stabil war. „Das war irritierend. Ich bin sehr enttäuscht, muss diese Niederlage erst einmal verdauen.“

MELZER / PEYA IM ACHTELFINALE. Am Samstagabend hat dann Österreichs Doppelteam Jürgen Melzer / Alexander Peya für das ersehnte Erfolgserlebnis für Österreichs Olympiateam gesorgt. Das ÖTV-Doppel feierte in der ersten Runde des Rasen-Bewerbes in Wimbledon einen hart erkämpften Dreisatzsieg über die Brüder Andy und Jamie Murray. Melzer / Peya gewannen nach 163 Minuten gegen die Briten mit 5/7, 7/6(6), 7/5 und stehen damit im Achtelfinale, in dem sie am Montag auf die Spanier David Ferrer / Feliciano Lopez treffen werden. (Quelle: www.orf.at  / red.)

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Turniere

Turniersperre bis Mitte Februar

Der Auftakt zum BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by kronehit muss ebenso verschoben werden wie die Senioren-Meisterschaften. Turniere der Allgemeinen Klasse finden nicht statt.