Zum Inhalt springen

LIVORNO: JOHANNES SCHRETTER SCHEITERT KNAPP

Beim traditionellen ETA 1 Turnier im italienischen Livorno, kämpfte sich der Steirer Johannes Schretter (Bild) nach einem Sieg gegen die Nummer 6 der ETA-Rangliste ins Achtelfinale und stand auch dort knapp vor dem Sieg!

Hauchdünne Niederlage für Schretter im Achtelfinale
Beinahe hätte es für Johannes Schretter zum Einzug ins Viertelfinale gereicht, doch der 14-jährige Steirer musste sich dem Kroaten Borna Coric, knapp mit 6/2 6/7 2/6 geschlagen geben. Trotzdem konnte Schretter auch in Livorno sein Potenzial unter Beweis stellen und mit den besten Spielern Europas mithalten.

Johannes Schretter in Livorno auf der Siegerstrasse

Der 14-jährige Steirer startete beim prestigeträchtigen ETA 1 Jugendevent von Livorno mit einem klaren 6/3 6/0 Erfolg über Aldo Carinati (ITA). In Runde 2 schaffte Schretter dann eine Überraschung und besiegte mit einer starken kämpferischen Leistung den an Nummer 3 gesetzten Belgier Jeroen Vanneste mit 4/6 6/1 6/3. Dieser Erfolg ist nicht hoch genug einzuschätzen, denn der Belgier steht an Position 6 der ETA-Rangliste. Im Achtelfinale trifft Schretter nun auf den Kroaten Borna Coric. Der Kärntner Markus Ahne zeigte in Runde 1 eine tadellose Leistung, musste sich aber dem an Nummer 12 gesetzten Russen Denis Markov knapp mit 4/6 6/4 4/6 geschlagen geben. Zuvor kämpfte sich Ahne durch die Qualifikation.
Bei den Mädchen stand Anna-Maria Heil direkt im Hauptfeld und die junge Steirerin siegte zum Auftakt gegen Ivana Ljubic (KRO) mit 5/7 6/4 6/1. Danach musste sich Heil der Bulgarin Victoria Tomova (ETA 48) knapp mit 5/7 3/6 geschlagen geben. Tomova schaffte in Runde 1 die Sensation und besiegte die Nummer 3 der ETA-Rangliste, die Slowenin Kolar klar in zwei Sätzen.

bh

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Wirtschaftsprüfungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…