Zum Inhalt springen

Davis Cup

LIVE VOM DAVIS CUP: AUSSENSEITER-SIEGE AM ERSTEN TAG - ANDREAS HAIDER-MAURER BRINGT ÖSTERREICH IN FÜHRUNG +++ JÜRGEN MELZER VERLIERT

Trotz Schmerzen im linken Knie kämpfte Andreas Haider-Maurer (Bild) Belgiens Nummer 1, Xavier Malisse, mit 6:4, 6:4, 7:5 nieder und bringt Österreich 1:0 in Führung. Jürgen Melzer muss sich hingegen Steve Darcis mit 6:7, 7:6, 4:6, 3:6 geschlagen geben.







16. September 2011

ÖSTERREICH FÜHRT 1:0.
"Ich sehe mich als Außenseiter, der an einem guten Tag aber auch seine Chancen hat", hatte Andreas Haider-Maurer vor seiner Partie gegen Xavier Malisse spekuliert und mit dem zweiten Teil seiner Prognose auch recht behalten: Der 24-jährige Niederösterreicher besiegte Belgiens Nummer 1, Xavier Malisse, in einer 2:17 Stunden dauernden Partie, die von leichten Fehlern beider Spieler geprägt war, mit 6:4, 6:4, 7:5. Im ersten Satz nutzte Haider-Maurer seinen ersten Breakball zum 6:4, im zweiten ging er mit einem frühen Break mit 2:0 in Führung, kassierte allerdings sofort sofort das Rebreak. Genauso wie im ersten Satz "wartete" AHM auch im zweiten auf seine allerletzte Chance und nahm Malisse nach 1:24 Stunde den Aufschlag zum 6:4 ab. Ein ähnliches Bild dann auch im dritten Satz: Eine Partie ohne herausragende Höhen. Dafür aber viele unerzwungene Fehler auf beiden Seiten, etwas weniger allerdings beim Österreicher, während Malisse phasenweise "einen furchtbaren Stiefel z'sammspielt", so ORF-Kommentator Alexander Antonitsch. Das "Drehbuch" des dritten Satzes: Break gegen Haider-Maurer zum 2:3, Rebreak von AHM zum 3:3, nach dem 3:4 ein "medical time out" von Haider-Maurer (Stich im linken Knie), Break von Haider-Maurer zum 7:5. Österreichs führt damit 1:0. "Gott sei Dank hab ich heute von Anfang an gut serviert und hab versucht, auch bei den Big-Points aggressiv zu spielen", so Haider-Maurer unmittelbar danach. "Und das war das Entscheidende am heutigen Tag. Ich bin nie zu passiv geworden, hab immer an die Chancen geglaubt und letztendlich auch verdient gewonnen." Für Haider-Maurer war dieser Sieg eine Premiere. "Das war mein erster Sieg im zweiten Davis Cup-Match. 2010 hab ich mir auswärts in Israel gegen Dudi Sela noch zuviel Druck gemacht. Heute war ich viel lockerer und hab mich auf meine Stärken konzentriert, was heute sicherlich das Erfolgsrezept war." "Andi hat ein tolles Match abgeliefert", war Davis Cup-Captain Gilbert Schallers erste Reaktion. "Die Vorzeichen für den weiteren Davis Cup sind jetzt natürlich optimal." Österreichs Nummer 1, Jürgen Melzer, geht damit mit dem Vorteil einer 1:0-Führung des rotweißroten Teams in seine Partie gegen Steve Darcis.

MELZER VERLIERT.  In die zweite Einzelpartie war Jürgen Melzer (ATP 21) eigentlich als Favorit gegen Steve Darcis (ATP 93) gegangen. Nach 3:48 Stunden musste sich Österreichs Nummer 1 allerdings 6:7, 7:6, 4:6, 3:6 geschlagen geben. Schon nach wenigen Ballwechseln war klar geworden, weshalb Darcis als zweiter Einzelspieler Belgiens aufgestellt wurde. Der 27-jährige Belgier überraschte Melzer mit guter Beinarbeit, wirkungsvollem Service, aggressivem Winkelspiel, guten Returns und "giftigen" Vor- und Rückhandbällen, während Melzer über weiteSrecken der Partie Probleme insbesondere mit der eigenen Aufschlagleistung hatte. Mit Darcis stand Melzer ein Gegner auf Augenhöhe gegenüber, der von der Grundlinie das Spiel phasenweise sogar dominierte. Im ersten Satz war Belgiens Nummer 2 mit 4:1 in Führung gegangen, ehe Melzer ins Spiel zurückfinden konnte. Die Entscheidung fiel nach 81 Minuten im Tiebreak zugunsten Darcis‘.

"TERRIER" BEISST MELZER. Ein ähnliches Bild dann auch im zweiten Satz: Melzer fand lange Zeit kein Rezept gegen den flinken Belgier, viele Bälle des Österreichers blieben entweder an der Netzkante hängen, gingen knapp ins Out oder wurden vom Belgier in eigene Winner „umgewandelt“. Erst beim Stand von 5:4 aus Sicht des Österreichers unterlief auch Darcis erstmals ein leichter Fehler, den Satzball für Österreich wehrte Darcis mit einer knallharten Vorhand von der Grundlinie ab. "Wie ein kleiner Terrier, der nicht locker lässt" (Antonitsch) wehrte Darcis auch den dritten Satzball Melzers ab. Im Tiebreak war es dann allerdings Melzer, der Druck machte und sich mit 7:6(4) den Satzausgleich holte. Im dritten Satz ging Melzer nach 12 Minuten mit Break 2:1 in Führung. Die Antwort des Belgiers: Rebreak zum 4:4, Break zum 6:4. Im vierten Satz ging Darcis rasch mit 3:0 in Führung, die er bis zum 6:3 und damit zum Vier-Satz-Sieg über Melzer nicht mehr aus der Hand gab. "Leider hab ich heute nicht die wichtigen Punkte gemacht", war Melzers erste Reaktion nach der Niederlage. "Noch dazu ist mir zum Schluss die Kraft ausgegangen, während er heute der Fittere von uns beiden war." Vor dem morgigen Doppel steht es damit zwischen Belgien und Österreich 1:1, die endgültige Entscheidung über den Weterverbleib in der Weltgruppe fällt am dritten Spieltag, wenn Jürgen Melzer auf Xavier Malisse bzw.  Andreas Haider-Maurer auf Steve Darcis trifft.



BELGIEN - ÖSTERREICH: 1:1

Freitag, 16. September 2011, 14:00 Uhr

Xavier Malisse - Andreas Haider-Maurer: 4:6, 4:6, 5:7
Steve Darcis - Jürgen Melzer: 7:6, 6:7, 6:4, 6:3

Samstag, 17. September 2011, 12:30 Uhr
Steve Darcis / Olivier Rochus - Oliver Marach / Alexander Peya:

Sonntag, 18. September 2011, 12:00 Uhr
Xavier Malisse - Jürgen Melzer:
Steve Darcis - Andreas Haider-Maurer:




» TENNISFANS, AUFGEPASST! DER ORF ÜBERTRÄGT AM FREITAG AB 13:55 UHR, AM SAMSTAG AB 12:25 UHR SOWIE AM SONNTAG AB 11:55 UHR IN SPORT PLUS LIVE AUS ANTWERPEN!





 VERWANDTE ARTIKEL 

» 15. September 2011
DAVIS CUP-INSIDE, TAG 3: FLASH-INTERVIEWS MIT ANDREAS HAIDER-MAURER UND JÜRGEN MELZER +++ "WIR WERDEN UNSERE CHANCEN NÜTZEN" +++ ERSTES MATCH LIVE AB 13:55 UHR!

» 15. September 2011
LIVE VOM DAVIS CUP: AHM MACHT DEN ANFANG +++ FÜRS DOPPEL SIND MARACH / PEYA NOMINIERT +++ "WIR SIND READY"


»
14. September 2011
DAVIS CUP-INSIDE, TAG 2: SCHMALZMUSIK BEIM TEAMABEND, ROYAL FLUSH FÜR MELZER, ANSICHTSKARTE AUS HOCHEGG

» 14. September 2011
LIVE VOM DAVIS CUP: DER EINE GEHT, DER ANDERE KOMMT +++ ABSCHIED VON SCHALLER, PREMIERE FÜR VAN HERCK

»
13. September 2011
DAVIS CUP-INSIDE, TAG 1: TORTE FÜR DEN CHAMPION, FALSCHE BÄLLE FÜR DIE SPIELER, FUSSBALLTENNIS FÜR DAS TEAM

» 13. September 2011
LIVE VOM DAVIS CUP: ERSTES TRAINING IN DER LOTTO-ARENA +++ "BELAG NICHT SO ZÜGIG WIE ERWARTET" +++ 18-KÖPFIGER FAN-CLUB VOR ORT

» 9. September 2011

LIVE VOM DAVIS CUP: ERSTES TRAINING IN DER LOTTO-ARENA +++ "BELAG NICHT SO ZÜGIG WIE ERWARTET" +++ 18-KÖPFIGER FAN-CLUB VOR ORT

» 6. September 2011

ÖSTERREICH MIT MELZER, HAIDER-MAURER, MARACH & PEYA +++ SCHALLER BLEIBT ÖTV-HEADCOACH

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennishallen für die mehr als 400.000…

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.