Zum Inhalt springen

LINZ: HERKKO POLLANEN POWERT LUCAS MIEDLER AUS DEM BEWERB

Am vorletzten Turniertag der diesjährigen ITF Junior Open auf der ATZ-Anlage war zunächst für Dominic Weidinger für nichts zu holen, er schied mit 0/6 im dritten Satz aus. Die Finalträume platzten am frühen Nachmittag auch für seinen Doppelpartner Lucas Miedler (Bild) – er scheiterte an Geburtstagskind Herkko Pollanen, der im morgigen Finale auf den Deutschen Kevin Kaczynski trifft.





21. Juli 2012

MIEDLER OUT.
Der Niederösterreicher Dominic Weidinger konnte seinem Doppelpartner Lucas Miedler heute Morgen nicht ins Burschen-Semifinale folgen: In der Fortsetzung der gestern unterbrochenen Partie fand Weidinger nie richtig ins Match und musste sich dem Slowaken Matej Maruscak mit 0:6 geschlagen geben. Mit großer Spannung wurde das Halbfinalmatch von Lucas Miedler, dem somit letzten im Turnier verbliebenen Österreicher, erwartet. Er traf auf Center Court A auf die Nummer eins bei den Burschen, Herkko Pollanen. Der Finne feiert am heutigen vorletzten Turniertag der diesjährigen ITF Junior Open seinen 18. Geburtstag. Nach den vielen Gratulationen vor dem Match wollte Miedler seinem Gegner am Platz jedoch keine Geschenke machen. Die ersten Games verliefen eng und umkämpft, Pollanen präsentierte sich höchstmotiviert und vor allem bei eigenem Service bärenstark, Miedler hielt dagegen und war seinerseits bei eigenem Aufschlag erfolgreich. Neben dem Service setzte Pollanen auch seine druckvolle Vorhand immer wieder sehr Erfolg bringend ein. Ein umkämpfter erster Satz ging mit 6/4 an den topgesetzten Finnen. Im zweiten Satz profitierte das Geburtstagskind abermals von überzeugenden Serviceleistungen, zudem gelang ihm ein Break mehr als im ersten - Endstand 6/2. Im morgigen Finale trifft der seit heute 18-Jährige im Anschluss an das Mädchen-Endspiel nun auf Kevin Kaczynski. Das bisher einzige Aufeinandertreffen der beiden konnte im Vorjahr in Berlin der Finne in zwei Sätzen gewinnen.

Top Themen der Redaktion

ATP

Miedler und Erler im Kitz-Semifinale

Zwei Österreicher sind beim Generali Open am Freitag in der Vorschlussrunde zu bewundern - das Doppel Lucas Miedler (links) und Alexander Erler setzte sich im Viertelfinale im Matchtiebreak durch.

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.