Zum Inhalt springen

WTA

LINZ: GENERALI LADIES LINZ - ÖSTERREICH GEGEN DIE NEUE DEUTSCHE WELLE +++ SUPERPREIS FÜR FANS: VIP-PACKAGE FÜR DIE FRENCH OPEN!

Im Fussball war das zuletzt erlittene "Tennis-Ergebnis" (2:6) gegen Deutschland eine bittere Erfahrung für Arnautovic & Co. Bei Österreichs größtem WTA-Turnier könnten sich Tamira Paszek (Bild), Patricia Mayr-Achleitner & Co gegen Deutschlands neue Tennisstars von 8. bis 16. Oktober dafür "revanchieren". Infos über die besten Tickets dafür gibt es unter www.generali-ladies.at






29. September 2011

"REVANCHE" IN LINZ?Im Fussball wollte es zuletzt in der EM-Qualifikation gegen den "großen Bruder" nicht klappen, vielleicht können Österreichs Tennismädels das von Arnautovic & Co gegen Deutschland im grünen Rasen unlängst "erlittene" Tennisergebnis (6:2) in Linz ja ausmerzen: Von 8. bis 16. Oktober 2011 bekommen es Österreichs Topspielerinnen rund um Tamira Paszek, Patricia Mary-Achleitner und Yvonne Meusburger beim Generali Ladies Linz presented by voestalpine mit Deutschlands neuen Tennisstars Andrea Petkovic, Sabine Lisicki und Julia Görges zu tun. Petkovic, aktuelle Nummer 11 in der Weltrangliste, Lisicki (WTA 18) und Görges (WTA 21) sind bei dem mit 220.000 Dollar dotierten WTA-Turnier in Oberösterreichs Hauptstadt die großen Stars: Die 23-jährige Petkovic hat bei den US Open in New York nach Melbourne und Paris bereits ihr drittes Grand-Slam-Viertelfinale in diesem Jahr erreicht. Die 21 Jahre alte Lisicki – heuer bereits Turniersiegerin in Birmingham und Dallas – kletterte in Wimbledon mit dem Vorstoß in das Semifinale sogar noch um eine Stufe höher. Und die 22-jährige Görges ließ im Frühjahr mit dem Sieg beim hochdotierten Heimturnier in Stuttgart aufhorchen.

"COMEBACK" VON PASZEK.Angeführt von Tamira Paszek steigen u. a. auch Gastein-Finalistin Patricia Mayr-Achleitner sowie Yvonne Meusburger in Linz gegen die scheinbar übermächtigen "Schwestern" aus Deutschland in den "Tennisring". "Wir sind glücklich, dass die drei derzeit besten rotweißroten Spielerinnen geschlossen beim größten Damenturnier in Österreich antreten", freut sich Turnierdirektorin Sandra Reichel. Speziell mit Wimbledon-Viertelfinalistin Tamira Paszek verbindet Reichel ein enges Band: "Sie stattete in der Vergangenheit dem Turnier sogar einen Besuch ab, als eine Verletzung ihr Antreten verhinderte. Nach dem Wimbledon-Viertelfinale und Washington-Halbfinale wünsche ich ihr, dass sie auch beim Generali Ladies ihr bestes Tennis zeigen kann. Wenn Patricia Mayr-Achleitner und Yvonne Meusburger ihre traditionell starke Gastein-Form nach Linz mitnehmen, ist auch für sie viel möglich. Und für die heimischen Talente hoffe ich, dass sie so einschlagen wie einst Tamira Paszek, die als 14-Jährige bei ihrer WTA-Premiere 2005 gleich das Achtelfinale in Linz erreicht hat."

JANKOVIC ALS NUMMER 2. Leicht wird es Österreichs künftigen Tennisstars aber nicht gemacht, denn die Liste der Topstars beim Generali Ladies Linz presented by voestalpine wird mit jedem Tag immer länger. Die extravagante Serbin Jelena Jankovic ist bereits die sechste Spielerin aus dem Kreis der Top 20 der Weltrangliste, die in der TipsArena ihr großes Können zeigen wird. Die aktuelle Nummer zwölf im Ranking hat bisher zwölf WTA-Titel auf der Habenseite und stand in der heurigen Saison bei den Turnieren in Monterrey (MEX) und Cincinnati (USA) jeweils im Finale. Jankovic rangiert in der vorläufigen Setzliste für das mit 220.000 Dollar dotierte Turnier in Linz hinter der Deutschen Andrea Petkovic (WTA 11) auf Position zwei. Dahinter folgen Anastasia Pavlyuchenkova (RUS/16), Sabine Lisicki (GER/17), Roberta Vinci (ITA/18), Julia Görges (GER/20), Dominika Cibulkova(SVK/22) und Flavia Pennetta (ITA/23).

Top Themen der Redaktion