Zum Inhalt springen

Letzte Punktejagd vor dem Masters

Ab Freitag schlägt die Tenniselite der Altersklassen U14/U16 in Enns auf. Die letzten Masters-Startplätze werden vergeben.

Im Rahmen des ÖTV Jugend Circuit 2018 geht es für die U14/U16 ein letztes Mal um heißersehnte Punkte für die Qualifikation zum Masters der Turnierserie Ende September im UTC La Ville, bei dem die besten acht Spielerinnen und Spieler jeder Altersklasse spielberechtigt sind. Diesmal schlägt die Tenniselite der Altersklassen U14/U16 in Enns auf. Am Freitag, den 7.9., startet auf der Anlage des ETV Enns die Qualifikation, ehe es ab Samstag, den 8.9., im Hauptbewerb ums Ganze geht.Einige der Toptalente sind dieses Mal nicht am Start, womöglich, um Kräfte für die bereits gesicherte Masters-Teilnahme zu sparen. Bei den Burschen U14 ist diesmal Felix Steindl (WTV) an eins gesetzt, Zweitgesetzter ist Dominik Vonbank (WTV). Aktuell rangieren sie in der Gesamtwertung auf den Plätzen 10 bzw. 8 und könnten sich demnach für das Masters qualifizieren. Die aktuelle Nummer 2 der Gesamtwertung bei den Burschen U14, Tobias Leitner (OÖTV), geht diesmal eine Altersklasse höher an den Start und ist auch dort gesetzt.Bei den Mädchen U14 ist Anna-Lena Ebster (TTV) klare Favoritin: Als Siegerin von drei Turnieren in der Serie, amtierende Vizestaatsmeisterin Freiluft sowie aktuelle Nummer 1 in der Gesamtwertung der Turnierserie ist sie auch in Enns Erstgesetzte. An zwei gesetzt ist Katharina Oswald (BTV), deren Mastersqualifikation mit aktuell Rang 5 ebenfalls recht sicher ist.Bei den Burschen U16 sind Yanick Schneider (KTV) und Viktor Hockl (OÖTV) topgesetzt. Yanick liegt in der Gesamtwertung momentan auf Platz 2, Viktor auf 17. Da es jedoch einige Punktegleichstände in dieser Altersklasse gibt und auch die Punkte des besten TE Turniers, die ebenfalls in die Wertung miteinfließen, noch ausständig sind, könnte sich auch Viktor noch für das Master qualifizieren. Spannend könnte es ebenso für Diego Laporta Osante (NÖTV), Yannick Penkner (TTV) sowie Tobias Wirlend (OÖTV) werden.Bei den Mädchen ist die Nummer 4 der Gesamtwertung, Tanja Dodes (NÖTV), diesmal erstgesetzt. An zwei gesetzt ist Amelie Gindl (WTV), die jedoch aktuell nur Platz 23 einnimmt. Gute Chancen für eine Teilnahme am krönenden Jahresabschluss hat die Tirolerin Sara Erenda: Sie ist drittgesetzt und in der Masterswertung zusammen mit Ines Faltinger (NÖTV) an achter Stelle.Somit verspricht Enns ein spannendes Turnier zu werden. Jeder Sieg kann entscheidend sein!

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…