Zum Inhalt springen

ATP

LESSIAK ZEIGT IN ALGERIEN AUF

Der Kärntner Christoph Lessiak (Jahrgang 86) bucht nach längerer Anlaufzeit die ersten Erfolge im Herrentennis: beim zweiten 10.000 Dollar Sand-Future von Algier kam er bis ins Viertelfinale, beim dritten - wieder in der algerischen Hauptstadt - steht er im Achtelfinale.

Als Qualifikant zweimal erfolgreich, siegte Christoph in der ersten Hauptrunde über einen tunesischen Qualifikanten, Youssuf Miled, 6:1, 6:1 und eliminierte dann den auf 8 gesetzten Rumänen Victor Anagnastopol (ATP 708) mit 7:6, 6:4.
Im Viertelfinale gegen den auf 3 gesetzten Deutschen Alexander Satschko, immerhin ATP 491, hielt sich der 19-jährige Kärntner beachtlich, auch wenn er mit 3:6, 5:7 unterlag.

Beim dritten Turnier der Future-Serie gewann Christoph - wieder als Qualifikant - in der ersten Hauptrunde gegen den gleichfalls auf Platz 1497 im ATP-Ranking gereihten Marokkaner Badr Bouarich 6:3, 7:6.

fk

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.