Zum Inhalt springen

WTA

Lena Reichel verpasst knapp ersten Titel

Im Endspiel des 10.000-Dollar-Turniers in Antalya konnte Lena Reichel (Bild) die Partie gegen Eleanor Dean beim Stand von 1:5 nicht zu Ende spielen. Für die 16-jährige Wienerin ist dieser Finaleinzug dennoch der größte Erfolg ihrer noch jungen Karriere.


Antalya als guter Boden für Lena Reichel (WTA -): Nachdem die erst 16-jährige Wienerin Anfang April erstmals in Sibenik (CRO) und dann zum zweiten Mal in der Vorwoche in Antalya das Viertelfinale eines ITF-Turniers erreicht hatte, legte sie in dieser Turnierwoche noch ein Schippchen nach. Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Turnier auf der Anlage des Belconti Resort Hotels erreichte Reichel erstmals in ihrer noch jungen Karriere das Semifinale eines Damenturniers und schrammte danach unglücklich an ihrem ersten Titel vorbei. Im Finale musste die Heeres TC-Spielerin, zu deren größten Erfolgen bisher der Gewinn der Staatsmeisterschaften (AK) im Vorjahr zählte, gegen die ebenfalls ungesetzte Britin Eleanor Dean (WTA 922) beim Stand von 1:5 im ersten Satz w.o. geben. Für die von ihrem Vater Wolfgang sowie von Co-Trainer Marco Hammerl trainierte Wienerin, die über die Qualifikation in den Hauptbewerb gekommen war, ist dieser Finaleinzug dennoch der größte Erfolg ihrer Karriere. Gleich zum Auftakt des Turniers hatte sie mit der Russin Natalia Orlova (WTA 511) die Nummer 4 des Turniers aus dem Raster "entfernt", im Achtelfinale besiegte die Mexikanerin Camila Fuentes (WTA 1104), im Viertelfinale überließ sie der an Nummer 6 gesetzten Deutschen Linda Prenkovic (WTA 588) gerade einmal fünf Games (7:5, 6:0), und auch das Semifinale gegen die Französin Victoria Muntean (WTA 739) brachte sie ohne Satzverlust (6:2, 6:4) hinter sich. An einem anderen Turnierort verpasste ebenfalls ein Österreicher nur knapp den Titelgewinn: Bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Seoul (KOR) musste sich Maximilian Neuchrist dem topgesetzten Koreaner Yong-Kyu Lim mit 6:7, 3:6 geschlagen geben.


Link:

ITF-Herren-Turnier in Seoul | Website
ITF-Damen-Turnier in Antalya | Website

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

25. September 2021

20. Tag des Sports im Wiener Prater

Vorhang auf für Europas größtes Open-Air-Sportfest - im Prater wird zum Trainieren mit den Profis und zum Ausprobieren von mehr als 100 Sportarten geladen. Der ÖTV ist mit einem Stand und Mini-Court vertreten. Wir erwarten prominente Gäste!

Turniere

ÖTV Challenge Series: Masters in der Südstadt

Mavie Österreicher (Bild) geht nach drei Turnieren als Favoritin ins ADMIRAL Masters, das von 15. bis 18. September in der Südstadt gespielt wird. Alle Matches werden auf oetv.at live gestreamt.