Zum Inhalt springen

WTA

LATINA: 8. CHALLENGER-TITEL FÜR MEUSI

Beim 50.000 U$ Challenger im italienischen Latina holte sich die Vorarlbergerin Yvonne Meusburger den Turniersieg und steht damit kurz vor dem Einzug in die Top 100 der WTA-Rangliste!

Beeindruckende Kämpferin mit eisernen Nerven
Nachdem die 23-jährige Vorarlbergerin beim Challenger von Orange schon einmal in ihrer Karriere ein Finale auf 50.000 U$ Ebene errecihen konnte, klappte es diesmal in Latina sogar mit dem Turniersieg. Ganz besonders erfeulich ist dieser Turniererfolg und die damit verbundene Top-Form von Meusburger auch für ÖTV Fed Cup Capitän Alfred Tesar, denn er kann nun für das Duell gegen Australien über ein Team in Bestform verfügen.
In Latina hatte Meusburger einen holprigen Start, siegte aber an Nummer 2 gesetzt, gegen die Italienerin Emily Stellato (ITA/WTA 991) mit 6/3 3/6 6/2. Danach steigerte sie sich deutlich und fertigte in den nächsten beiden Runden die Kroatin Ivana Abramovic (WTA 183) mit 6/3 6/2 und die Französin Pauline Permentier (WTA 161) mit 6/3 6/3 ab. Im Semifinale musste Meusburger dann gegen die Ex-WTA Top 30 Spielerin Emmanuelle Gagliardi (SUI/WTA 114) den ersten Satz mit 1/6 abgeben, konterte dann aber mit viel Kampfgeist und holte sich die nächsten beiden Sätze mit 6/3 und 6/4. Das Finale gegen den dänischen Jungstar Caroline Wozniacki (WTA 121) entwickelte sich dann zu einem Kampf auf Messers Schneide, den Yvonne Meusburger mit 7/5 4/6 6/3 für sich entscheiden konnte.
Mit diesem Turnersieg schiebt sich Meusburger nun kanpp an die Top 100 in der WTA-Rangliste. Bereits in dieser Woche steht für sie beim 75.000 U$ Challenger von Dinain das nächste Turnier an!

bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.