Zum Inhalt springen

WTA

LAKHNAU: ZWEITES VIERTELFINALE FÜR YVONNE NEUWIRTH IN DIESER SAISON

Ohne Satzverlust zieht der Barbara Schwartz-Schützling Yvonne Neuwirth (Bild) beim 10.000-Dollar-Turnier im indischen Lakhnau ins Viertelfinale ein. Für Anna-Maria Heil und Stephanie Hirsch kommt im Achtelfinale hingegen das Aus.

LUCKNOW

6.4.2011

UNTER DEN BESTEN ACHT.
In der letzten Woche in Neu Delhi war es Pia König im Viertelfinale, in dieser Turnierwoche ist es Anna-Maria Heil (WTA -), die auf der "Abschussliste" der 18-jährigen Inderin Kyra Shroff (WTA 907) steht: Im Achtelfinale des mit 10.000 Dollar dotierten Damenturniers in Lakhnau hatte das 15-jährige ÖTV-Talent gegen die Nummer 7 des Turnies keine Chance und unterlag glatt mit 2:6, 1:6. Da sich auch Stephanie Hirsch (WTA 1039) einer gesetzten Spielerin, der Nummer 4 Celine Cattaneo (FRA, WTA 759), geschlagen geben musste, hält nun Yvonne Neuwirth (WTA 976) als letzte österreichische Spielerin in der Hauptstadt des Bundesstaates Uttar Pradesh die heimischen Fahnen hoch. Nachdem der 18-jährige Schützling von Barbara Schwartz bereits zum Auftakt des Turniers die an Nummer 6 gesetzte Inderin Ankita Raina (WTA 894) mit 6:1, 6:1 eliminiert hatte, ließ die 18u-Staatsmeisterin (2010) im Achtelfinale auch der Chinesin Srui He (WTA -) keine Chance und zog mit ihrem 6:3, 6:2-Sieg (nach Buenos Aires im Februar) in ihr bereits zweites Viertelfinale in dieser Saison ein. Dort wartet mit der 29-jährigen Japanerin Kaori Aoyama (WTA -) eine zwar routinierte, aber durchaus zu schlagende Gegnerin


» Verwandte Artikel «

4. April 2011: "MOVE IT" - ANNA-MARIA HEIL IM SCHATTEN VON CLIFF RICHARD UND IM ZWEITEN ACHTELFINALE IN FOLGE

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.