Zum Inhalt springen

ATP

LAGOS: ANDREAS HAIDER-MAURER IN NIGERIA UNTER DEN BESTEN VIER

Beim 15.000-Dollar-Future in Lagos (NIG) stand Andreas Haider-Maurer (Bild) im Semifinale, seiner zweiten Vorschlußrunde seit Pörtschach Ende August. Die Sonne und ein Russe waren dort allerdings zu stark.

Glatte Niederlage
(18.10.2008)
Zwei Gegner im Semifinale des 15.000-Dollar-Futures in Lagos waren einer zuviel: Nachdem sich Andreas Haider-Maurer am Vortag beim Match gegen Komlavi Loglo einen Sonnenstich zugezogen hatte, war er im Halbfinale davon "noch immer etwas beeinträchtigt", berichtet sein Manager Bernd Haberleitner. Gegen den Russen Ilya Belyaev verlor Österreichs Nummer 8 daher glatt mit 6:4, 6:3.

Der Russe kommt!

(16.10.2008)
In der Qualifikation der Bank Austria Trophy war er schon in der ersten Runde ausgeschieden, davor war Andreas Haider-Maurer seit Anfang September maximal ins Achtelfinale von Challenger-Turnieren (z. B. Bukarest, Banja Luka, Laibach) gekommen. Seit der 21-jährige Niederösterreicher nicht mehr in der Südstadt, sondern bei Michael Oberleitner im Sportcenter Cumberland in der Trainingsgruppe gemeinsam mit Niki Moser trainiert, ist die aktuelle Meldung aus dem nigerianischen Lagos die erste positive seit langem: Andreas Haider-Maurer steht nach einem 6:1, 4:6, 6:4-Sieg über Komlavi Loglo (TOG) beim 15.000-Dollar-Future bereits im Semifinale. Gegen seinen Einzug ins Finale kann jetzt nur mehr der Russe Ilya Belyaev etwas haben, der im Gegensatz zu Haider-Maurer zuletzt allerdings einen "Lauf" hatte: Das Future in Sotchi Mitte September hatte er gewonnen, eine Woche davor musste er in Wolgograd erst im Finale seine erste Niederlage hinnehmen.

wowo

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.