Zum Inhalt springen

ATP

LA SERENA: KEINE CHANCE FÜR EITZINGER IM HALBFINALE

Die Turniersaison 2007 hat für Rainer Eitzinger begonnen und der in der Südstadt trainierende Tiroler, erreichte mit starken mentalen Leistungen das Halbfinale!

Zabaleta eine Nummer zu groß für "Eitze"
Bis ins Halbfinale konnte ÖTV-Profi Rainer Eitzinger alle bisherigen Matches mit toller kämpferischer Leistung für sich entscheiden. Im Semifinale gegen den Ex-Top 30 Spieler Mariano Zabaleta (ARG) kam Eitzinger gar nicht zum Kämpfen, denn Zabaleta war einfach zu stark und siegte mit 6/2 6/3. Trotzdem begann für Eitzinger die Saison 2007 vielversprechend und nächste Woche gehts schon weiter beim 25.000 U$ Challenger von Santiago de Chile.

Neue mentale Stärke bringt Rainer Eitzinger ins Halbfinale
Der Start in die Saison 2007 läuft für den 23-jährigen Tiroler Rainer Eitzinger mehr als erfolgreich. Als ungesetzter Spieler erreichte er gestern mit einem 6/4 1/6 7/5 Erfolg über den an Nummer 3 gesetzten Artgentinier Carlos Berlocq (ATP 133) das Halbfinale. Zuletzt gelang ihm ein Challenger-Semifinale im Mai 2006 in Dresden (BRD). ÖTV-Coach Jürgen Hager freut sich über den enormen Kampfgeist des "Südstädters" und seine Risikobereitschaft bei wichtigen Spielständen. Im Semifinale trifft Rainer nun auf den Ex-Top 30 Spieler Mariano Zabaleta (ARG), der das Turnier mit einem 3-Satz-Sieg über den Top-Gesetzen Diego Hartfield (ARG/ATP 110) begann.

Nächster Sieg im Achtelfinale gegen Armando

Mit 7/5 7/5 bezwang Rainer Eitzinger (ATP 223) vergangene Nacht den starken Amerikaner Hugo Armando und bewies wie schon in der ersten Runde gegen Juan Antonio Marin (CRC) hervorragenden Kampfgeist und Nervenstärke. Im Viertelfinale spielt "Eitze" nun gegen den in Hochform agierenden Argentiner Carlos Berlocq (ATP 133), der in Chile an Nummer 3 gesetzt ist und im November 2006 erst einen Challenger gewinnen konnte.

Toller Start für ÖTV-Profi Rainer Eitzinger in Chile
Beim 50.000 U$ ATP Challenger im chilenischen La Serena, schaffte der 23-jährige Tiroler im ersten Match des Jahres auch gleich einen wichtigen Erfolg. Er besiegte den Ex-ATP Top 60 Mann Juan Antonio Marin aus Costa Rica mit 7/6 7/6 und zeigte dabei starke Nerven. Wie tennisweb.at berichtet, gab Eitzinger in beiden Tie-Breaks nur 3 Punkte ab und zog damit dem in der Weltrangliste auf Rang 187 abgerutschten Marin den letzten Zahn. Im Achtelfinale trifft Eitzinger nun entweder auf den an Nummer 5 gesetzten Spanier Gorka Fraile oder auf Hugo Armando (USA).


bh

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.