Zum Inhalt springen

LA MARSA / BATH: TINA SCHIECHTL VERPASST DEN FINALEINZUG, MARTIN FISCHER / PHILIPP OSWALD HABEN DEN TITEL

Ein Turniersieg ist in die Realität umgesetzt, zu einem zweiten kam es letztendlich deutlich nicht: In Bath gewinnen Martin Fischer (Bild) und Philipp Oswald das Endspiel, in Ipswich erreichte Tina Schiechtl erstmals seit November 2011 wieder das Halbfinale eines WTA-Turniers, musste sich dort aber mit 7:6(2), 1:6, 0:6 geschlagen geben.

 
IPSWICH

BATH

 

25. März 2012

TURNIERSIEG FÜR FISCHER / OSWALD. Fern der Heimat fühlt sie sich offensichtlich am wohlsten: Ihren letzten Turniersieg hatte Tina Schiechtl im November 2011 in Chile (Rancagua) gefeiert, in dieser Turnierswoche ist es das mit 25.000 Dollar dotierte Turnier im australischen Ipswich, wo die 28-jährige Tirolerin zumindest kurz vom Finaleinzug träumen durfte. Nachdem sie im Viertelfinale die topgesetzte Japanerin Yurika Sema mit 0:6, 6:3, 6:3 aus dem Bewerb geworfen hatte, traf sie nun auf die Nummer 8 des Turnies und lieferte der  Polin Sandra Zaniewska einen harten Kampf, den sie mit 7:6(2), 1:6, 0:6 letztendlich deutlich verloren geben musste. Bereits zwei Schritte weiter als Schiechtl kamen im englischen Bath (42.500 Euro) Martin Fischer / Phillip Oswald. Nach einem 7:6(5), 6:0-Sieg über die Tschechen Jan Hernych / David Skoch erreichten die Schützlinge von Joachim Kretz ihr zweites Saisonfinale seit Bergamo Mitte Februar und setzten sich dort gegen die Briten Jamie Delgado/Ken Skupski mit 6:4, 6:4 durch - ihr erster gemeinsamer Titel seit Salzburg Ende November.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.