Zum Inhalt springen

KUFSTEIN II: DOUBLE FÜR JASON PETER PLATZER

Auch im u12 Bewerb zeigten die ÖTV-Youngsters ihr großes Können und der überragende Spieler war einmal mehr der Kärntner Jason Peter Platzer. Er sicherte sich den Einzeltitel und an der Seite von Doninic Weidinger (Bild) auch den Doppeltitel!

Jason Peter Platzer dominierte weiter die Tennis Europe Turniere in Österreich
Bei den Burschen u12 kam es im Finale wieder einmal zum Aufeinandertreffen von Dominic Weidinger und Patrick Platzer. Der Kärntner Seriensieger des Jahres, besiegte im Viertelfinale den jungen Vorarlberger Robin Peham mit 7/5 6/1 und im Semifinale den NÖTV-Spieler Daniel Eger mit 6/1 6/0. Weidinger spielte sich mit Siegen über Cem Sener (BRD) und Daniel Valent (SUI) in dieses Finale. In einem hochklassigen Duell, setzte sich Jason Peter Platzer mit 6/2 5/7 6/3 durch und reihte sich damit in eine Liste von Siegern ein, wie Dimitry Tursunov, Fernando Gonzalez und Thomas Berdych. Im Doppel kam es wie schon bei den u12-Staatsmeisterschaften in Wien, zum Finale zwischen den Paarungen Platzer/Weidinger und Ganahl/Weirather und wiederum setzten sich die beiden Top-Gesetzten mit 4/6 6/1 6/2 durch. Erst als vierter Spieler in der 37 jährigen Geschichte des Turniers in Kufstein, gelang es Jason Peter Platzer, beide Bewerbe im gleichen Jahr zu gewinnen!

Ebenso wie ihre Schwester bei den unter 14-jährigen, schaffte Caroline Kandler im u12-Bewerb den Einzug ins Viertelfinale und zwar mit drei souveränen Zwei-Satz-Erfolgen. Unter den besten Acht war dann leider gegen die Italienerin Giulia Pairone mit 1/6 3/6 Endstation. Noch besser lief es für Caroline Kandler im Doppel, denn an der Seite von Lena Reichel schaffte das ÖTV-Duo den Sprung ins Halbfinale, wo sich die Mädchen dem italienischen Duo Pairone/Chiesa geschlagen geben musste.

bh

Top Themen der Redaktion