Zum Inhalt springen

ATP

KRAMSACH: PHILIPP OSWALD ENTSCHEIDET DAS ÖSTERREICHER-DUELL GEGEN NEUCHRIST FÜR SICH

Nach der überraschenden Erstrunden-Niederlage von Gerald Melzer ist Philipp Oswald (Bild) Österreichs letzte Siegeshoffnung im mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier. Der Vorarlberger steht bereits im Viertelfinale, Pascall Brunner scheidet im Achtelfinale aus.



KRAMSACH

 

13. Juli 2011

ÖSTERREICHER-DUELL AN OSWALD.
Von 18 Österreichern in der Qualifikation des mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turniers in Kramsach gelang mit Gibril Diarra und Maximilian Neuchrist zwei der Sprung in den Hauptbewerb. Von insgesamt neun Österreichern im Hauptbewerb waren mit Philipp Oswald, Pascall Brunner und Neuchrist nach dem ersten Spieltag noch drei im Bewerb. Der an Nummer 6 gesetzte Vorarlberger Philipp Oswald setzte sich mit 6:1, 6:4 über David Pamminger klar hinweg und traf am Mittwoch auf den Wiener Maximilian Neuchrist, der sein Match gegen Michael Eibl nicht zu Ende spielen musste, da Eibl beim Stand von 4:1 w.o. gab. Mit seinem 6:4, 6:3-Sieg über Neuchrist zog "Pipo" in sein viertes Future-Viertelfinale in diesem Jahr ein. Ein gutes Omen? Bei seinem letzten Viertelfinale in Padua setzte er noch drei Siege drauf und beendete das Turnier Mitte Juni als Turniersieger. Als dritter Österreicher war Pascall Brunner in Kramsach noch im Bewerb, musste sich im Achtelfinale allerdings der Nummer 2 des Turniers, den Deutschen Alexander Flock, geschlagen geben. Als Geheimfavorit war Gerald Melzer ins Rennen um den Titel gegangen: Der an Nummer 3 gesetzte "kleine" Bruder von Österreichs Nummer 1 scheiterte allerdings bereits zum Auftakt am tschechischen Qualifikanten Robert Rumler mit 4:6, 4:6.


» Verwandte Artikel «


11. Juli 2011: TROTZ DEM AUSFALL VON JOHANNES AGER "SO GUT BESETZT WIE SCHON LANGE NICHT MEHR"

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.

Schubert und Zlatanovic schaffen das Double!

Seefeld in Tirol. Beim 2. Turnier des DAJOHA Wintercups powered by Zipfer, sicherten sich vergangenes Wochenende nun schon zum zweiten Mal in Folge die Salzburgerin Tijana Zlatanovic und der Tiroler Julian Schubert den Titel.

ATP

Ein perfekter Start in die World Tour Finals

Dominic Thiem lässt dem 103-fachen Turniersieger Roger Federer keine Chance und gewinnt nach einer Top-Leistung 7:5, 7:5. Nächster Gegner am Dienstag ist Novak Djokovic.