Zum Inhalt springen

ATP

KRAMSACH: BRAVO DEN JUNGEN ÖSTERREICHERN

Der dritte österreichische 10.000 Dollar-Future in Kramsach bringt weiter beachtliche Erfolge unserer Jungprofis: Andreas Haider-Maurer ist beim Debüt weiterhin ungeschlagen, er steht im Einzel-Viertelfinale und im Doppel-Semifinale.

Im Einzel siegte der Qualifikant über Rick Schalkers (NED, LL) 6:7, 6:3, 6:4 und trifft nun auf den Südstadt-Tiroler Armin Sandbichler, der einen tollen 6:4, 6:4-Erfolg gegen den auf 3 gesetzten Spanier Francisco Fogues-Domene (ATP 319) feierte.

Philipp Oswald, auch ein Qualifikant aus der Südstadt, fertigte David Novak (CZE) mit 6:1, 6:1 (!) ab und spielt im Viertelfinale gegen den topgesetzten Russen Evgueni Korolev (303).

Stefan Wiespeiner bezwang Marko Neunteibl (Nr. 4) 6:7, 6:3, 7:5; sein nächster Gegner ist der tschechische Qualifikant Michal Navratil.
Max Raditschnigg (7:5, 6:3 gegen Christoph Steiner) wird auf den Sieger aus Rainer Eitzinger (Nr. 2) gegen Jan Weinzierl (GER) treffen.
Im Doppel sind drei der vier Paare im Semifinale Österreicher:
Neunteibl/Palmanshofer (Nr. 2) - Blöcker (GER) / Wiespeiner 6:4, 6:3. Gegner in der Vorschlußrunde sind Fischer/Oswald.

Andreas Haider-Maurer und Christian Magg siegten über Sandbichler/Steiner 4:6, 6:2, 6:2; sie fordern die topgesetzten Schweizer Rufer/Zubcevic.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.