Zum Inhalt springen

ATP

KRAMSACH: ACHT ÖSTERREICHER IM ACHTELFINALE

Viel Licht, auch ein wenig Schatten beim dritten Turnier der österreichischen 10.000 Dollar Future-Serie in Kramsach. Negativ vor allem, dass gerade der Kramsacher Johannes Ager, der zweimal im Finale war, krankheitsbedingt w.o. geben mußte.

Negativ auch, dass nach vier Absagen (!) ebenso viele Lucky Losers im 32er-Raster stehen, von denen Rick Schalkers (NED) mit 7:5, 3:6, 7:5 gegen Christoph Palmanshofer sogar unter die letzten Sechzehn aufstieg. Philipp Müllner verlor gegen Jan Weinzierl GER) glatt 2:6, 1:6.

Dass es Patrick Schmölzer zwar gelang, den auf 8 gesetzten Benjamin Rufer beim 4:6, 6:3, 4:6 zwar zu fordern, aber nicht zu besiegen, kann man schon nicht mehr zu den Enttäuschungen zählen.

Und jetzt die wirklich positiven Aspekte: da ist der lange Vorarlberger Philipp Oswald (Q), der sich in der Südstadt sehr gut entwickelt und Herbert Wiltschnig mit 6:4, 6:3 wenig Chancen ließ. Der zweite VTV-Südstädter, Martin Fischer (WC), forderte den auf 2 gesetzten Rainer Eitzinger bis zum 4:6, 4:6 und gemeinsam mit Oswald steht er im Doppel nach dem glatten 6:3, 6:1 gegen die auf 3 gesetzten Deutschen Peschek/Schreyer schon im Semifinale.

Eindrucksvoll auch der Tiroler Südstadt-Spieler Armin Sandbichler (WC) mit 6:1, 6:2 gegen Christian Magg und der 18-jährige Andreas Haider-Maurer fertigte Amar Zubcevic (SUI, LL) mit 6:1, 6:3 ab.
Eine klare Sache war das 6:3, 6:1 des auf 4 gesetzten Marko Neunteibl gegen Josef Bauer (WC). Bauer hatte aber im Doppel Erfolg: mit Maciej Dilaj (POL) schlug er Navratil/Zapletal (CZE) 6:3, 6:2.

Das aus österreichischer Sicht interessanteste Achtelfinalspiel ist morgen Neunteibl - Wiespeiner.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Wirtschaftsprüfungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…