Zum Inhalt springen

Koubek und Thiem im Finale der Österreichischen Meisterschaften in Oberpullendorf

Das erste Semifinale der Herren haben der Südstadtspieler Nico Reissig und Dominik Thiem bestritten. Nico Reissig konnte den ersten Satz noch offen gestalten, musste sich letztendlich aber dem Niederösterreicher mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben.

Das zweite Halbfinale bestritten der ehemalige Davis Cup-Spieler Stefan Koubek und der Niederösterreicher Tristan Samuel Weissborn. Aufgrund heftiger Regenschauer wurde das Spiel bei 4:3 im ersten Satz für Stefan Koubek in die Halle verlegt. Koubek konnte die nächsten zwei Games gewinnen und somit den ersten Satz für sich entscheiden. Danach fand Sam Weissborn zurück ins Spiel und sicherte sich den zweiten Durchgang mit 6:0. Der entscheidende dritte Satz ging im Tie-Break mit 7:3 an Koubek.

Bei den Damen konnte sich im ersten Halbfinale die Tirolerin Tina Schiechtl in drei Sätzen gegen die Oberösterreicherin Patricia Haas nach nicht ganz geglücktem Start mit 3:6, 6:0 und 6:1 durchsetzen. Sie trifft bei dem am Samstag um 10:00 stattfindenden Finale auf die NÖTV Spielerin Yvonne Neuwirth die sich im  zweiten Semifinale mit  6:4 6:4 gegen Daniela Kix durchsetzen konnte.

Neben den Semifinalspielen standen auch noch eine Länderkuratoriumsitzung des ÖTV, eine ÖTV-Pressekonferenz mit den zukünftigen Schwerpunkten des Österreichischen Tennisverbandes sowie das ÖTV-Sommerfest am Programm.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.